BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Andi Ebert
Bildrechte: picture alliance/dpa/Uwe Anspach

Ein Impf-Bus macht im Landkreis Kronach Station. (Symbolbild)

3
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kampf gegen Impfmüdigkeit: Kronach schickt Impf-Bus

Wenn Impflinge nicht in eine Impfstation kommen können oder wollen, dann kommt die Impfstation eben zu den Impflingen: Heute startet im Landkreis Kronach ein Impf-Bus. Ein wichtiger Schritt in der Pandemiebekämpfung, so der Landrat.

3
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion
  • Andi Ebert

Impfen ohne Termin ist im Landkreis Kronach im sogenannten Impf-Bus möglich. Dieser wird an zentralen Plätzen des Landkreises Halt machen und impfwillige Menschen gegen das Coronavirus impfen – auch ohne vorherige Terminvereinbarung.

Bus als wichtiger Schritt in der Pandemiebekämpfung

Der Bus, der vom Impfzentrum Kronach organisiert und vom BRK zur Verfügung gestellt wird, sei ein wichtiger Schritt im Rahmen der Pandemiebekämpfung, so Landrat Klaus Löffler (CSU). "Es ist wichtig, dass wir das Impfangebot gerade in dieser Phase, in der die Impfbereitschaft etwas zurückgeht, so einfach wie möglich gestalten."

Der Bus steht am Freitag von 10 bis 18 Uhr auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in Küps, am Samstag von 9 bis 16 Uhr auf dem Rewe-Parkplatz in Marktrodach. Weitere Termine sollen in den kommenden Tagen folgen, heißt es aus dem Landratsamt. Auch in weiteren Landkreisen in Bayern laufen derzeit solche Impfaktionen.

Landkreis Kronach mit überdurchschnittlicher Impfquote

Gut die Hälfte der Kronacher Landkreis-Bevölkerung ist bereits vollständig geimpft, damit liegt der Landkreis über der Impfquote des Freistaats Bayern. Hier sind laut Zahlen des RKI lediglich 42,9 Prozent der Gesamtbevölkerung vollständig geimpft.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!