BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Immer mehr Skilifte im Bayerischen Wald in Betrieb | BR24

© BR/Guido Fromm
Bildrechte: BR/Guido Fromm

Liftfahren am Geißkopf

Per Mail sharen

    Immer mehr Skilifte im Bayerischen Wald in Betrieb

    Frohe Kunde für Skifans in Ostbayern: Als Folge der aktuell guten Schneelage öffnen am Wochenende weitere Skigebiete im Bayerischen Wald.

    Per Mail sharen

    Ab 8.30 Uhr kann man am Samstag am Großen Arber über die Pisten wedeln. Dort werden die Gondelbahn, die Sonnenhangbahn, die Schlepplifte am Thurnhof und das Kinderland geöffnet sein, bei 60 bis 70 Zentimetern Schneehöhe.

    Am Geißkopf gehen alle Lifte in Betrieb

    Am Geißkopf, dem großen Skiberg bei Bischofsmais im Bayerischen Wald, laufen ab morgen sogar alle Lifte bei 50 bis 80 Zentimetern Schneehöhe. In Mitterfirmiansreut (Lkr. Freyung-Grafenau) liegen schon rund 90 Zentimeter. Auch dort werden ab morgen alle Lifte laufen.

    Oberpfälzer Skigebiete öffnen ebenfalls

    Auch Sankt Englmar im Landkreis Straubing-Bogen meldet gute Bedingungen. Dort starten morgen die Lifte Grün-Maibrunn, Pröller-Klinglbach, Pröller-Hinterwies und Kapellenberg. Ebenso startet die Saison am Hohenbogen im Landkreis Cham sowie am Voithenberg bei Furth im Wald mit dem dortigen Kleinschlepplift.

    114 Kilometer Loipen am Bretterschachten

    Auch Langläufer kommen auf ihre Kosten, zum Beispiel am Bretterschachten bei Bodenmais im Kreis Regen, wo 114 Kilometer Loipen gespurt sind. Auch am Gibacht bei Furth im Wald sind Strecken präpariert. 53 Kilometer gespurte Langlaufloipen gibt es in Sankt Englmar, 36 Kilometer in Grafenau (Lkr. Freyung-Grafenau).