BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Immer mehr Menschen lassen sich testen – aber keine Engpässe | BR24

© BR/Schug

Umfrage zu Anstrum auf Testzentrum Regensburg

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Immer mehr Menschen lassen sich testen – aber keine Engpässe

In dieser Woche haben sich in den Testzentren in der Oberpfalz mehr Menschen testen lassen, als noch in den Wochen zuvor. Zu Engpässen sei es jedoch noch nicht gekommen.

Per Mail sharen
Von
  • Anne-Lena Schug
  • BR24 Redaktion

Immer mehr Menschen wollen wissen, ob sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Besonders im Testzentrum am Regensburger Dultplatz ist die Anzahl der Tests gestiegen. In dieser Woche hätten sich zwischen 600 bis 670 Menschen täglich testen lassen, so eine Sprecherin der Stadt Regensburg. Vor zwei Wochen waren es demnach noch rund 500 pro Tag.

"Jeder der kommt wird getestet"

Trotzdem wäre die Testkapazität noch nicht ausgeschöpft. Wie die Sprecherin versicherte, werde jeder, der zur Teststation während der Öffnungszeiten (zwischen 8-17 Uhr) komme, getestet. Ein Limit an Tests pro Tag gäbe es nicht. Das zuständige Labor hätte mitgeteilt, dass es genug Kapazitäten hätte, um die vielen Tests so auszuwerten, dass die Menschen, die zum Testzentrum am Regensburger Dultplatz kommen, ihr Ergebnis innerhalb von 48 Stunden erhalten.

Viele würden sich testen lassen, weil sie mit einem positiv-getesteten Kollegen, Freund oder Kollegen Kontakt hatten.

Testpflicht für Grenzpendler im Kreis Cham

Auch im Landkreis Cham ist die Zahl der Tests stark angestiegen. Das hänge mit der Einführung der Testpflicht für Grenzpendler am 8. Oktober zusammen. In den Tagen vor der Testpflicht ließen sich rund 300 Personen pro Tag testen, so das Landratsamt. Seit Einführung der Testpflicht seien es durchschnittlich 800 täglich.

Im Landkreis Cham gibt es derzeit zwei Testzentren mit jeweils einer täglichen Kapazität von 500, also insgesamt 1.000 Personen. Die Kapazität der beiden Testzentren im Landkreis Cham sei damit ausreichend.

Sehr viel mehr Tests auch im Kreis Tirschenreuth

Im Landkreis Tirschenreuth gibt es zwei Testzentren. In dem einen haben sich vor zwei Wochen noch rund 130 Menschen pro Tag testen lassen. Diese Woche waren es 200 pro Tag. Im anderen Testzentrum waren es vor zwei Wochen noch rund 1.200 Tests pro Woche. Diese Woche zeichne sich sogar eine Verdoppelung ab. Ab November soll es im Landkreis Tirschenreuth ein drittes Testzentrum geben, teilte ein Sprecher des Landratsamtes mit.

© BR

An den Corona-Teststationen in Niederbayern und der Oberpfalz gibt es derzeit keine Engpässe bei den Testkapazitäten. Das hat eine Recherche des BR ergeben.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!