BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk
Bildrechte: dpa-Bildfunk

Archivbild: Grenzübergang Freilassing

11
Per Mail sharen

    Immer mehr gefälschte Corona-Tests bei Einreisekontrollen

    Innerhalb von vier Tagen sind 174 Personen illegal über die bayerisch-österreichische Grenze nach Freilassing eingereist. 45 davon hatten gefälschte Corona-Tests dabei.

    11
    Per Mail sharen
    Von
    • Henning Pfeifer

    Die Bundespolizeiinspektion Freilassing ist nach wie vor mit Aufgriffen illegal eingereister Personen beschäftigt.

    174 illegale Einreisversuche in Freilassing

    Herausragend war demnach der Fall eines Reisebusses mit albanischen Fahrgästen. Von den 57 Reisenden führten 45 gefälschte Corona-Tests bei sich. Sie wurden wegen versuchter unerlaubter Einreise und Urkundenfälschung angezeigt und anschließend nach Österreich zurückgeschickt. Die Busfahrer erhielten eine Anzeige wegen Einschleusens von Ausländern.

    Insgesamt stellten die Kräfte der Freilassinger Bundespolizei von Donnerstag bis Sonntag 174 Personen fest, die versucht hatten, ohne gültige Papiere nach Bayern einzureisen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!