BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

IHK Nürnberg bildet CSR-Manager im Profifußball aus | BR24

© BR

20 sogenannte CSR-Manager aus insgesamt 16 Fußballvereinen wurden von der IHK Nürnberg ausgezeichnet. Corporate Social Responsibility, kurz CSR steht für soziale Verantwortung von Unternehmen gegenüber ihren Mitarbeitern.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

IHK Nürnberg bildet CSR-Manager im Profifußball aus

Profifußballvereine setzen verstärkt auf CSR-Manager. Das steht für "Corporate Social Responsibility" - also "soziale Unternehmensverantwortung". Die IHK Nürnberg hat nun 20 Manager für den Profifußball ausgebildet.

Per Mail sharen
Teilen

Fußball bewegt und beeinflusst Millionen Menschen. Die Vereine werden sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung zunehmend bewusst und setzen verstärkt auf Manager für "Corporate Social Responsibility" (CSR). Diese kümmern sich um die sogenannte Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung. Sie sind also dafür zuständig, soziale und ökologische Belange in die Unternehmenstätigkeit zu integrieren.

CSR-Manager in Nürnberg ausgezeichnet

Die IHK Mittelfranken hat den Trend erkannt und bietet in Kooperation mit der Stiftung der Deutschen Fußball Liga (DFL) den Fortbildungskurs "CSR-Manager im Fußballmanagment" an. Er richtet sich an die CSR-Manager der Vereine im Profifußball. 20 CSR-Manager aus 16 Vereinen der 1. und 2. Bundesliga haben am Mittwoch in Nürnberg ihre Zertifikate entgegengenommen.

Soziale Verantwortung im Fußball wichtig

Sie haben sich an vier Wochenenden offiziell zum CSR-Manager weiterbilden lassen. Laut IHK-Hauptgeschäftsführer Markus Lötzsch hat die IHK inzwischen rund 80 CSR-Manager deutscher Proficlubs in mehreren Lehrgängen weitergebildet. Denn die soziale Verantwortung spiele bei Fußballvereinen eine vielleicht noch wichtigere Rolle als bei "normalen" Unternehmen. Durch die hohe emotionale Verbindung mit den Menschen in den jeweiligen Regionen hätten die Werte, die in den Vereinen vorgelebt werden, eine ganz besondere Kraft, so Lötzsch.

Breitgefächerte Themen für CSR-Manager

Was die Ideen und Aufgaben im CSR-Management angeht, sind die Themen breit gefächert. Sie reichen von der sinnvollen Freizeitgestaltung in den Nachwuchsleistungszentren bis zum allgegenwärtigen Thema Nachhaltigkeit. Letztere kann sich beispielsweise beim Verzicht auf Einwegbecher im Stadion zeigen, aber auch darin, dass sich die Vereine mit den Luxusautos ihrer hochbezahlten Profis auseinandersetzen.