Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

IG Metall Nürnberg stellt Transformationsatlas vor | BR24

© Patrick Seeger - dpa-Bildfunk

Eine IG Metall-Fahne

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

IG Metall Nürnberg stellt Transformationsatlas vor

Wie gut sind die Unternehmen auf den Umbruch durch Digitalisierung, Elektromobilität oder Energiewende vorbereitet? Das will die IG Metall mit ihrem Transformationsatlas zeigen. Die Gewerkschaft stellt ihn heute für die Region Nürnberg vor.

Per Mail sharen

Die IG Metall Nürnberg will heute ihren sogenannten Transformationsatlas für die Region vorstellen. Damit will die Gewerkschaft aufzeigen, wie gut oder schlecht die Unternehmen auf den Umbruch von Industrie und Handwerk vorbereitet sind, etwa durch Digitalisierung, Elektromobilität, Energiewende oder Globalisierung. Außerdem will die Gewerkschaft anhand ihrer Erkenntnisse eine Prognose darüber abgeben, welche Folgen die Transformation für die Region Nürnberg haben könnte.

Unternehmen interviewt

Um diese Erkenntnisse zu gewinnen, hat die IG Metall nach eigenen Angaben Betriebsräte in verschiedenen Unternehmen interviewt. Abgefragt wurde unter anderem, wie weit die einzelnen Firmen in ihrem Transformationsprozess sind. Also etwa, ob es Roboter in der Fabrik gibt oder wie miteinander kommuniziert wird.

Bedrohung durch Umstrukturierung?

In und um Nürnberg gibt es viele Automobilzulieferer, die gerade jetzt viel umdenken und umstrukturieren müssen. Dazu gehören Firmen wie etwa Bosch, Continental und auch Schaeffler. Sie haben nach eigenen Angaben erkannt, wie wichtig es ist, sich auf die Transformation einzulassen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Doch nicht immer läuft das glatt. Bei Schaeffler hat es zum Beispiel in der vergangenen Woche bundesweite Protestaktionen der Mitarbeiter gegeben. Sie fühlen sich von der Umstrukturierung bedroht und fürchten um ihren Arbeitsplatz.