Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Angreifer vom Würzburger Hauptbahnhof identifiziert | BR24

© BR/Conny Kleinschroth

Bahnhofsplatz in Würzburg

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Angreifer vom Würzburger Hauptbahnhof identifiziert

Ende Juli hatte ein Mann einen 25 Jahre alten Studenten vor dem Würzburger Hauptbahnhof zusammengeschlagen und mit seinem Hund attackiert. Nun konnte die Würzburger Polizei den vermutlichen Täter identifizieren.

Per Mail sharen

Offenbar ohne vorausgegangenen Anlass schlug der Mann damals mehrfach auf den Studenten ein. Als dieser am Boden lag, biss der Hund des Angreifers zu. Das Opfer erlitt unter anderem Verletzungen im Gesicht. Der Vorfall ereignete sich vor einigen Wochen am Hauptbahnhof in Würzburg. Nun meldet die Polizei einen Ermittlungserfolg. Bei dem Täter soll es sich um einen 37 alten Würzburger handeln.

Handyvideo liefert Klarheit

Passanten waren bei dem Unfall eingeschritten. Der Täter konnte jedoch zusammen mit seinem Tier fliehen. Durch einen Hinweis des Ordnungsamts der Stadt Würzburg ist ihm die Polizei jetzt auf die Schliche gekommen. Zeitgleich konnte das Bayerische Landeskriminalamt (BLKA) ein Handyvideo eines Passanten mit einer Gesichtserkennungssoftware auswerten und die Identifizierung bestätigen. Der Mann muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Student noch immer in Behandlung

Der Student musste nach dem Vorfall in ein Krankenhaus gebracht werden. Er befindet sich nach wie vor in ärztlicher Behandlung. Auch das Veterinäramt und das Ordnungsamt der Stadt Würzburg sind in die Ermittlungen einbezogen. Inzwischen haben sie eine Maulkorbpflicht für den Hund erlassen. Des Weiteren prüfen sie ein Hundehaltungsverbot gegen den Beschuldigten. Hierfür bleibt laut Polizei das Ergebnis des Ermittlungsverfahrens abzuwarten.