BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

"Hört Hört!": Hofer Schüler gewinnen beim Hörwettbewerb | BR24

© Hört Hört Hörfest

Simon Kant, Preisträger des Hörwettbewerbs "Hört Hört!" in der Kategorie Hörspiel 13 bis 18 Jahre.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

"Hört Hört!": Hofer Schüler gewinnen beim Hörwettbewerb

Die Münster-Mittelschule aus Hof hat beim Fränkischen Hörwettbewerb "Hört Hört!" mit einem selbst produzierten Hörspiel den ersten Platz belegt. In dem prämierten Stück geht es um die Judenverfolgung in Hof während der NS-Zeit.

Per Mail sharen
Teilen

Das Hörspiel der Hofer Mittelschüler trägt den Titel "Juden in Hof – Entwicklung der Ausgrenzung der jüdischen Bevölkerung". In dem Stück geht es um das Leben einer jüdischen Familie in Hof zur Zeit der Judenverfolgung durch die Nazis. Beim Hörwettbewerb "Hört Hört! konnte sich das Hörspiel der Hofer Schüler in der Alterskategorie 13 bis 18 Jahre gegen die Konkurrenz durchsetzen.

"Man ist geschockt, wenn man in dieser Stadt wohnt, wenn man weiß, dass vor 70 bis 80 Jahren sowas Schreckliches passiert ist. Das ist schlimm." Schüler und Preisträger Simon Kant im BR-Gespräch.

Publikumspreis für die Fichtelgebirgs-Realschule Marktredwitz

Das komplette Hörspiel ist ab Ende November auf der Homepage der Münster-Mittelschule zum Nachhören zu finden. Der Publikumspreis ging in diesem Jahr an die 8. Klassen der Fichtelgebirgs-Realschule aus Marktredwitz für ihren Beitrag "Zusammen unschlagbar – Die Fichtelwichtel".

Preise gehen nach Coburg und Bayreuth

Den zweiten Platz in der Kategorie Hörspiel unter den 8 bis 12 Jahre alten Teilnehmern sicherten sich Leni Anton und Wilhelmine Reil von der Schulradio-AG "GCE Welle" des Gymnasium Christian-Ernestinum in Bayreuth. ausgezeichnet wurde ihr Hörspiel mit dem Titel "Im Schlaraffenland der Papierkörbe". Platz drei in der Alterskategorie 13 bis 18 Jahre ging an vier Mitarbeiter von "Jung FM Coburg", einem Teil des Jugendradionetzwerks des Bezirksjugendringes Oberfranken, für das Hörspiel "Are we too late?".

"Hört Hört!": 153 Produktionen eingereicht

Der Fränkische Hörwettbewerb "Hört Hört!" für Kinder- und Jugendproduktionen ist eine Veranstaltung der Medienfachberatung für den Bezirk Mittelfranken und der Abteilung Jugendarbeit im Jugendamt Fürth. er richtet sich an Menschen zwischen 8 und 26 Jahren in Franken. Die eingereichten Beiträge wurden von einer Fachjury diskutiert und bewertet. Die Gewinner aller Kategorien erhalten Geld-und Sachpreise. Der Wettbewerb fand in diesem Jahr zum zwölften Mal statt. Insgesamt wurden in diesem Jahr 153 Produktionen eingereicht.