Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Hornissen-Berater sorgen für ein besseres Image | BR24

© BR/Doris Bimmer

Hornissen-Berater geben kompetent Auskunft, wenn sich mal Hornissen im Garten niederlassen. Denn eigentlich sind es faszinierende Tierchen, findet auch Hans Buxbaum aus Wolfratshausen ...

2
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Hornissen-Berater sorgen für ein besseres Image

Hornissen haben einen schlechten Ruf. Für Aufklärung sorgen ehrenamtliche Hornissen-Berater wie Hans Buxbaum aus Wolfratshausen. Er schafft Gerüchte aus der Welt und gibt Tipps, was zu tun ist, wenn sich die Tiere im Garten niedergelassen haben.

2
Per Mail sharen
Teilen

Drei Hornissenstiche töten einen Menschen, sieben Stiche ein Pferd – nur weil Gerüchte immer wieder aus der Mottenkiste geholt werden, werden sie nicht wahr. Denn dass drei Hornissenstiche tödlich sind, das stimmt überhaupt nicht. Um solche Märchen aus der Welt zu schaffen und den Tieren zu einem besseren Ruf zu verhelfen, auch dazu sind Hornissen-Berater da. Aber auch, um kompetent Auskunft zu geben, wenn sich mal Hornissen im Garten breit machen. Denn eigentlich sind es faszinierende Tierchen, findet auch Hans Buxbaum aus Wolfratshausen. Ihn hat der Hornissen-Virus schon etwas länger gepackt:

"Seid froh, wenn ihr Hornissen habt. Die fressen euch die lästigen Viecher weg. Bremsen, Mücken, Wespen, Fliegen – alles, was bei uns als lästig angesehen wird. Und so ein Volk frisst mehrere Kilo von diesen Insekten." Hans Buxbaum, Hornissen-Freund

Liebe zu schwarz-gelben Insekten

Hans Buxbaum hat Respekt vor den Hornissen, aber er mag die Tiere mittlerweile auch sehr. Seine Zuneigung geht sogar soweit, dass er schon auch mal ein Volk mit nach Hause gebracht hat.

"Also der Nachbar drüben ist sehr entspannt in der Sache, die Nachbarin muss ich überzeugen – na ja, die ist halt ein bisschen vorsichtiger mit den großen, schwarz-gelben Viechern. Aber ich hab hier schon Nistkästen stehen gehabt." Hans Buxbaum, Hornissen-Freund

Wie der Nachbar nimmt es auch seine Frau Marie-Luise mit einer gewissen Gelassenheit:

"Im Grunde genommen sind sie ja interessante Tiere, auf keinen Fall nach ihnen schlagen, dann werden sie aggressiv, das hab ich unter anderem von meinem Mann jetzt gelernt. Ruhig verhalten und keine Angst davor haben, dann ist da auch kein Problem, auch wenn sie um Dich rumfliegen." Marie-Luise Buxbaum

Fortbildung beim Hornissen-Berater

Auch wenn er schon viel Erfahrung sammeln konnte, hat sich Hans Buxbaum angemeldet für den Hornissen-Berater-Kurs bei Elmar Billig. Der Hornissenfachmann aus Utting am Ammersee kümmert sich seit 40 Jahren um die Belange der Tiere, kaum jemand weiß besser Bescheid. In den Kursen gibt er sein Wissen, aber auch spezielle Kniffe und Techniken weiter:

"Wichtig in dem Kurs ist, dass die Leute lernen, wo die Hornissen sich gerne einquartieren, und dann muss man natürlich lernen, zu beurteilen, kann das Nest an der Stelle bleiben, ist das zumutbar, ist das mit irgendwelchen Gefahren verbunden, und wenn man es herausholen muss, wie hoch sind die Chancen, dass die Hornissen die Aktion auch überleben." Elmar Billig, Hornissen-Berater

Es ist eine Menge Stoff, den Elmar Billig in nur einem Tag vermitteln will. Da geht es nicht nur um die Nützlichkeit der großen Brummer, sondern auch um das Versetzen von Hornissenvölkern und um Versicherungen, die einspringen, wenn die Tiere doch mal zustechen. So nimmt auch Hans Buxbaum wieder wichtige Tipps für den Alltag des Hornissen-Beraters mit nach Hause und freut sich drauf, dass es jetzt losgeht, denn derzeit fliegen die Königinnen aus und suchen einen Niststandort.