BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Nach Holztransporter-Unfall: Totalsperre auf A3 aufgehoben | BR24

© BR/Martin Gruber

Auf der Autobahn 3 zwischen den Anschlussstellen Passau-Süd und Pocking ist ein Holztransporter umgestürzt. Die geladenen Stämme haben sich auf der Fahrbahn verteilt - die A3 war für mehrere Stunden komplett gesperrt.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nach Holztransporter-Unfall: Totalsperre auf A3 aufgehoben

Nachdem ein Holztransporter zwischen den Anschlussstellen Passau-Süd und Pocking umgekippt war, konnte jetzt die Totalsperre der A3 aufgehoben werden. Die Fahrbahn war mehrere Stunden gesperrt, da die geladenen Stämme die Fahrbahn blockierten.

Per Mail sharen
Teilen

Auf der A3 in Fahrtrichtung Österreich war zwischen den Anschlussstellen Passau-Süd und Pocking ein 40-Tonnen-Holzlaster aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Der Lkw aus Österreich kippte nach rechts in den Grünstreifen. Die geladenen Baumstämme wurden über die gesamte Fahrbahn verteilt.

A3 mehrere Stunden gesperrt

Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. Die A3 musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden, damit die Baumstämme weggeräumt werden konnten. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Passau-Süd umgeleitet.

Mittlerweile konnte die Polizei die Sperre wieder aufheben. Der Rückstau sollte sich bald auflösen.

© Feuerwehr Passau

Die Feuerwehren Neukirchen am Inn, Haarschedl, Passau Läschzug und Passau Fachwerkstätte waren vor Ort.

© Feuerwehr Passau

Die geladenen Baumstämme wurden über die ganze Fahrbahn verteilt - der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt.

© Feuerwehr Passau

Die Sperrung auf der A3 dauert wohl mehrere Stunden. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Passau-Süd umgeleitet.