BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Hollstadt: Mann randaliert wegen Amtseinführung von Joe Biden | BR24

© picture alliance / AA | Sayed Khodaiberdi Sadat

Eine zerbrochene Glasscheibe (Symbolbild)

Per Mail sharen

    Hollstadt: Mann randaliert wegen Amtseinführung von Joe Biden

    Weil er mit dem neuen US-Präsidenten nicht einverstanden ist, hat ein US-Amerikaner in Hollstadt das Haus seiner Oma verwüstet. Ein Anrufer aus den USA informierte die Polizei. Dieser hatte per Videochat mit der Mutter des Randalieres gesprochen.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Am Mittwoch gegen 18.45 Uhr ging bei der Polizeiinspektion Mellrichstadt im Landkreis Rhön-Grabfeld ein Anruf aus Übersee ein. Ein Mann berichtete, dass er soeben via Skype mit seiner Ehefrau, die aus der Rhön stammt und sich derzeit in Hollstadt aufhält, gesprochen habe.

    Während dieses Gespräches habe er im Hintergrund lautes Geschrei und zerbrechendes Glas gehört. Anschließend wäre die Verbindung abgebrochen und seine Frau sei nicht mehr zu erreichen gewesen. Aus Sorge verständigte er daraufhin die nächste Polizeidienststelle.

    Wohnung der Großmutter verwüstet

    Vor Ort in Hollstadt fanden Beamte den 29-jährigen Sohn der Frau vor, welcher im großmütterlichen Anwesen zu Gast war. Der junge Mann war den Beamten gegenüber sofort aggressiv eingestellt und konnte von seinen Angehörigen nur mit Mühe zurückgehalten werden.

    Wie die Beamten bemerkten, war die Wohnung massiv verwüstet worden. Erst nach heftigen verbalen Auseinandersetzungen konnte der junge Mann nach und nach von einer Beamtin beruhigt werden. Schließlich nahmen die Polizisten den 29-Jährigen in Sicherheitsgewahrsam. Er musste die Nacht in einer Zelle verbringen.

    Randalierer nicht mit neuem US-Präsidenten einverstanden

    Nach Angaben der Beteiligten war der 29-Jährige mit dem neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten nicht einverstanden. "Er sagte, er sei so bockig, weil Donald Trump nun nicht mehr Präsident ist und Joe Biden in sein Amt eingeführt wurde", sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!