Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Hohes C für den Klimaschutz - "München Cool City" | BR24

© dpa-Bildfunk

Der Schriftzug "Cool City" wurde heute auf dem Odeonsplatz enthüllt

Per Mail sharen

    Hohes C für den Klimaschutz - "München Cool City"

    Am Dienstagvormittag wurde der Schriftzug "COOLCITY" am Münchner Odeonsplatz enthüllt. Dahinter steckt eine Klimaschutzkampagne, die München bis 2050 klimaneutral machen soll.

    Per Mail sharen

    Seit Tagen wurden sie in der Innenstadt gesichtet und niemand wusste, was es mit den riesigen, himmelblauen, knapp drei Tonnen schweren "Cs" aus Stahl auf sich hat. Seit heute Vormittag ist klar, dass die Buchstaben-Kunstwerke Teil der neuen Klimaschutzkampagne "München Cool City" sind, die München bis 2050 klimaneutral machen soll. Am Vormittag wurde der Schriftzug "COOLCITY" am Odeonsplatz enthüllt.

    Klimaschutzkampagne für ein "cooles" München

    Münchens zweiter Bürgermeister Josef Schmid und Umweltreferentin Stephanie Jacobs haben die neue Klimaschutz-Marke präsentiert. Zusammen mit Stadträten, Münchens Wirtschaft, Verbänden und Umweltvereinen. Unter dem Namen "München Cool City" haben sich bis jetzt rund 30 Mitglieder vereint und es sollen noch mehr werden. Darunter die Stadtwerke München, der LBV und Greenpeace. Josef Schmid sagte über die Kampagne, dass es darum gehe, dass München "fresh und cool" wird und dass der Klimaschutz die Bürger auch motiviert, mitzumachen und im Alltag klimafreundlich zu handeln. So gibt es unter anderem auf www.coolcity.de zehn Videos mit Klimatipps – präsentiert von Comedian Harry G. Das Motto der Kampagne: "Gemeinsam für ein gutes Klima", ist auch auf den großen, stählernen "Cs" zu lesen ist, die am Odeonsplatz stehen.

    Wer Strom spart bekommt Geld

    Jedes Jahr steht nun unter einem besonderen Motto. Im Oktober startet das Jahr der Energie. Darin enthalten sind zum Beispiel Anreize für die Bürgerinnen und Bürger wie Stromsparprämien. Die Anmeldung ist ab dem 9. Oktober möglich. Wer mit seinem Stromverbrauch mehr als 20% unter dem Bundesdurchschnitt bleibt, erhält 50 Euro. Wenn man 30% darunter liegt, gibt es sogar 100 Euro. Bis zum Donnerstag kann man die Aktion am Odeonsplatz besuchen, mit einer sieben Meter hohen Hebebühne hochfahren und den Odeonsplatz überblicken.