BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Barbara Leinfelder
Bildrechte: BR/Barbara Leinfelder

Programmheft des Kulturprogramms zum Augsburger Hohen Friedenfest

Per Mail sharen

    Hohes Augsburger Friedensfest: Kulturprogramm gestartet

    Das Friedensfest der Stadt Augsburg wirft seine Schatten voraus. Am Dienstag startet das Kulturprogramm des Friedensfests. Menschen, die in der Pflege arbeiten, werden bei einem "Care-Slam" von ihren Erfahrungen mit Pflegebedürftigen berichten.

    Per Mail sharen
    Von
    • Barbara Leinfelder
    • Matthias Lauer

    Am achten August feiert die Stadt Augsburg wieder ihr Friedensfest, einen bundesweit einzigartigen Feiertag. Er geht zurück auf den Westfälischen Friedensschluss 1648, der den Evangelischen die freie Ausübung ihres Glaubens garantierte.

    Fürsorge: Erfahrungen mit Pflegebedürftigen

    Am Dienstag beginnt das Kulturprogramm des Friedensfestes. Das diesjährige Motto des Friedensfest-Programms lautet dabei "Fürsorge". Die wird von allen Menschen gebraucht und geleistet, zuhause, in Krankenhäusern, im Freundeskreis, überall, sagt die Kuratorin des Friedensfests, Christiane Lembert-Dobler. Sie leitet das Friedensbüro der Stadt Augsburg und hat die Fürsorge heuer als roten Faden für das Festprogramm gewählt. Den Auftakt macht heute Abend (19 Uhr, im TIM) der "Care-Slam", bei dem Leute, die aus der Pflege kommen, über ihre Begegnungen mit Pflegebedürftigen sprechen.

    Daneben gibt es viele weitere Programmpunkte, Onlineveranstaltungen ebenso wie Präsenztermine. Fester Punkt sind dabei die kleinen Friedenpicknicks, die mittlerweile auch in den verschiedenen Stadtvierteln stattfinden, mit den dazugehörigen Friedenstauben aus Plätzchenteig. Der Runde Tisch der Religionen stellt sich vor und erläutert, was Fürsorge in den verschiedenen Religionen bedeutet.

    Fürsorge, Kontrolle, Profit

    Das Friedensfestprogramm will stets einen Diskurs anstoßen: Wieviel Fürsorge muss der Staat leisten, und wann wird Fürsorge zur Kontrolle? Wie viel Profitmaximierung darf sich die Wirtschaft leisten? Sind Auslandseinsätze der Bundeswehr Fürsorge oder Machtpolitik? Und wer kümmert sich, wenn es um oft unsichtbare Arbeit im Familienhaushalt geht? All diesen Fragen widmet sich das Kulturprogramm zum Hohen Augsburger Friedensfest, mit Filmvorführungen, mit Konzerten, Lesungen, einem Leuchtenfeld aus Rettungswesten und Diskussionen bis zum achten August.

    Hinter dem Programm steht immer die Grundüberzeugung des Friedensfestes: Niemanden aufgrund seiner Religion, seiner Herkunft oder seiner Eigenheiten auszuschließen vom Miteinander. Mehr Infos unter friedensstadt-augsburg.de

    "Hier ist Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!