BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Hohenberger Seiftuch-Hersteller hat Millionen investiert | BR24

© BR/Anne Axmann

In Japan haben viele Frauen eines dabei: ein so genanntes Seiftuch, mit dem sie sich schnell mal das Gesicht abtupfen. 90 Prozent der dort verkauften Tücher kommen aus Hohenberg an der Eger.

2
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Hohenberger Seiftuch-Hersteller hat Millionen investiert

In Japan besitzen viele Frauen ein so genanntes Seiftuch. Damit könenn sie sich schnell mal das Gesicht abtupfen. 90 Prozent dieser in Japan verkauften Tücher kommen aus Hohenberg an der Eger. Dort hat die Firma Feiler neue Produktionshallen gebaut.

2
Per Mail sharen
Teilen

Die Firma Feiler in Hohenberg an der Eger produziert so genannte Seiftücher. Jährlich sind es mehr als zwei Millionen Stück. Die samtartigen Tücher aus Chenille-Garn werden vor allem nach Japan exportiert. Dort ist Feiler Marktführer. Viele Japanerinnen haben Seiftücher in ihrer Handtasche, tupfen sich damit das Gesicht ab und trocknen sich damit die Hände.

Neue Produktionshallen

Die Hohenberger Firma Feiler ist weltweit der führende Hersteller von Chenille-Textilien. Am Standort hat man kräftig investiert. Für 29 Millionen Euro wurden neue Produktionshallen und ein Verwaltungsgebäude mit einem Outlet-Center gebaut.

Steffi Graf als Markenbotschafterin

Seit Herbst 2019 ist die frühere Tennisspielerin Steffi Graf Markenbotschafterin der Firma. Die hochwertigen Textilien sollen auf so genannten "Landpartien", also Textilmessen auf Schlössern und Landgütern, präsentiert werden. Dabei soll für die Tücher made in Germany geworben werden.

Neues Logo mit Schmetterling

Das Unternehmen, das Seiftücher auch in Deutschland bekannt machen will, hat auch ein neues Logo entwickelt. Es zeigt einen Schmetterling, der die Leichtigkeit der samtartigen Tücher symbolisiert. Die Tücher aus Chenille-Garn sind äußerst langlebig. Sie halten mehr als 20 Jahre und sehen dann immer noch wie neu aus.