BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Hofer Kunsteisbahn kann zu Sportzentrum werden | BR24

© Stadt Hof
Bildrechte: Stadt Hof

Eisläufer auf dem "Eisteich" Hof

Per Mail sharen

    Hofer Kunsteisbahn kann zu Sportzentrum werden

    Die sanierungsbedürftige Kunsteisbahn von Hof kann zu einem Sportzentrum mitsamt Skaterpark ausgebaut werden. Dafür gibt es eine millionenschwere Finanzspritze aus einem Förderprogramm des Bundes.

    Per Mail sharen

    Bei Gesamtkosten von rund 4,4 Millionen Euro erhält die Stadt 3,9 Millionen Euro Fördergeld. Das ist der Höchstsatz aus dem neuen Bundesprogramm "Sanierung Sport-, Jugend- und Kultureinrichtungen", teilte die Hofer SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger am Donnerstag (25.02.16) mit.

    Im Sommer sollen die Umbauarbeiten beginnen. Das neue Freizeitsportzentrum könnte dann im Herbst 2017 in Betrieb gehen, so Ernstberger weiter. Durch die Sanierung des sogenannten Eisteichs am Rande der Hofer Innenstadt werde auch ein kompletter Stadtteil enorm aufgewertet.

    Zusammengefasst in zentraler Lage

    Seit 40 Jahren betreibt Hof die städtische Kunsteisbahn "Eisteich", die inzwischen stark sanierungsbedürftig ist. Gleichzeitig besteht am anderen Ende der Stadt seit 15 Jahren ein Skaterpark, an dem ebenfalls Reparaturen anfallen. Durch das neue Zuschussprogramm des Bundesbauministeriums sollen diese beiden Anziehungspunkte für Freizeitsportler nun am Fuße des Bürgerparks Theresienstein zusammengefasst werden – zwischen der Innenstadt, Wohngebieten und den beiden Hochschulen mit 4.000 Studierenden.

    Im Hofer Rathaus geht man davon aus, dass durch die Sanierung künftig auch bei den Energiekosten der städtische Kunsteisbahn gespart werden könnte. Bisher zahlt die Stadt jährlich rund 200.000 Euro für deren Betrieb.