BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Hof: Zwei Schulklassen und Kindergartengruppe in Quarantäne | BR24

© pa/chromorange/Christian Ohde

Gefahrenzeichen mit der Aufschrift Quarantäne (Symbolbild)

Per Mail sharen

    Hof: Zwei Schulklassen und Kindergartengruppe in Quarantäne

    In Hof sind zwei Schüler und ein Kindergartenkind positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Daher wurden zwei Schulklassen und eine Kindergartengruppe unter Quarantäne gestellt. Die Betroffenen werden nun auf das Coronavirus getestet.

    Per Mail sharen

    Weil zwei Schüler und ein Kindergartenkind in Hof positiv auf das Coronavirus getestet worden sind, wurden zwei Schulklassen und eine Kindergartengruppe unter Quarantäne gestellt. Wie das Landratsamt mitteilte, werden die Kontaktpersonen nun getestet. Demnach waren alle drei positiv Getesteten bereits als Kontaktpersonen bekannt.

    Schulklassen einer Grund- und Fachoberschule betroffen

    Bei einem der Neu-Infizierten handelt es sich um einen Schüler der 3. Klasse an der Krötenbrucker Grundschule in Hof. Enge Kontaktpersonen, darunter 18 Mitschüler der Klasse und eine Lehrkraft, seien unter Quarantäne gestellt worden. Der andere positiv getestete Schüler ist laut Landratsamt ein Zwölftklässler der Fachoberschule in Hof. Auch in diesem Fall wurden die 26 Mitschüler und drei Lehrer unter Quarantäne gestellt.

    20 Kinder und drei Erzieher in Quarantäne

    Bei dem dritten Fall handelt es sich um ein Kind aus der Kindergartengruppe des Kinderhauses Lutherkirche in Hof. 20 Kinder und drei Erzieher müssen sich ebenfalls in Quarantäne begeben und werden auf das Coronavirus getestet. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie festgestellten Corona-Fälle im Landkreis und der Stadt Hof liegt laut Angaben des Landratsamts bei 708 Personen. Davon gelten 639 Menschen als genesen. Bislang sind 37 Menschen in Stadt und Landkreis Hof gestorben, die mit dem Coronavirus infiziert waren.

    Zahl der Todesfälle in Oberfranken seit Wochen nicht erhöht

    In Oberfranken sind 4.251 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Wie das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen mitteilte, hat sich die Zahl der Infizierten am Freitag im Vergleich zum Vortag um vier erhöht. In Oberfranken sind bislang an oder mit dem Coronavirus 241 Menschen gestorben. Die Zahl der Todesfälle hat sich seit Wochen nicht mehr erhöht.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!