BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Hof wird zweiter großer Amazon-Standort in Bayern | BR24

© BR

Hof wird nach Graben bei Augsburg der zweite große Standort des Internetkonzerns Amazon in Bayern.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Hof wird zweiter großer Amazon-Standort in Bayern

Der Internetkonzern Amazon errichtet seinen zweiten großen Standort in Bayern in Hof. Der Baubeginn ist für den Herbst 2020 geplant. Der Standort in Hof soll das 14. Amazon Logistikzentrum in Deutschland werden.

2
Per Mail sharen

Hof wird nach Graben bei Augsburg der zweite große Standort des Internetkonzerns Amazon in Bayern. Wie Stadt und Landkreis Hof verkündet haben, ist der Kaufvertrag für ein 22 Hektar großes Grundstück im Automobilzulieferer- und Technologiepark an der A93 perfekt.

"Amazon sucht sich nur die bestgelegenen Standorte aus"

Das Gewerbegebiet wird gemeinsam von der Stadt Hof und der Gemeinde Gattendorf entwickelt, im Zweckverband ist auch der Landkreis Hof vertreten. Berichte über die Ansiedlungsabsichten Amazons gab es bereits seit Monaten. Die Rede ist von bis zu 1.000 Arbeitsplätzen, die entstehen - eine Zahl die ein Amazon-Sprecher nun bestätigt hat.

Der Hofer Landrat Oliver Bär (CSU) sprach von einem wichtigen Markstein für die Region: "Das ist eine Aussage, dass wir ein hervorragender Logistikstandort sind. Amazon sucht sich nur die bestgelegenen Standorte aus. Das ist ein Ausrufezeichen hinter dem Standort Hof."

Kritik an Arbeitsbedingungen bei Amazon

Zu Kritik an den Arbeitsbedingungen bei Amazon sagte Bär: "Arbeitsplätze sind wichtig, gerade in dieser Zeit. Wir merken, dass nicht alles so selbstverständlich ist, wie manche gedacht haben." Er gehe davon aus, dass in der Region Nachfrage nach den Arbeitsplätzen bestehen wird.

22 Hektar: Amazon Gelände so groß wie DGH Autozulieferpark

Das für Amazon vorgesehene Gelände an der A93 ist mit 22 Hektar noch einmal etwa genauso groß wie der bestehende Autozulieferpark. Dort wurde in dieser Woche die Insolvenz des einzig ansässigen großen Autozulieferers DGH bekannt.

"Die Zeit ist vor allem durch Negativschlagzeilen aus der Unternehmenswelt geprägt, darum ist es für die ganze Region ein gutes Signal, dass so eine markante Investition kommt", sagte die Hofer Oberbürgermeisterin Eva Döhla (SPD).

Standort Hof: Amazon schließt Lücke in Nordbayern

Die Wahl fiel nach Angaben eines Unternehmenssprechers auf Hof, weil die Region ein weißer Fleck auf der Deutschlandkarte von Amazon sei und Bayern wegen seiner Größe eigentlich mit einem Zentrum unterrepräsentiert.

Die nächsten Logistikzentren liegen in Leipzig, Graben, Bad Hersfeld und Frankenthal bei Ludwigshafen. Entscheidend bei der Wahl sei aber auch die Frage, wo es in Deutschland überhaupt noch große freie Gewerbeflächen gibt.

Amazon-Standort Hof wird 14. Logistikzentrum in Deutschland

In Deutschland unterhält Amazon bislang 13 Logistikzentren, in Bayern nur das eine in Graben bei Augsburg. In Hof soll das 14. entstehen. Logistikzentren sind die größte Einheit der Konzern-Niederlassungen. Die Gebäude werden bis zu 110.000 Quadratmeter groß. Bis zu 1.000 größtenteils fest angestellte und unbefristete Mitarbeiter finden dort Arbeit.

In Logistikzentren werden die Waren gelagert und verpackt. Danach gehen sie an die kleineren Einheiten: erst ans Sortierzentrum, dann an ein Verteilzentrum und von dort an den Endkunden.

Baubeginn im Herbst 2020 geplant

Die vorbereitenden Erdarbeiten für das Logistikzentrum Hof sollen noch im Herbst beginnen. Wann es die Arbeit aufnehmen wird, will Amazon bisher nicht kommunizieren. Um über den genauen Zeitplan oder Details zu den Planungen zu spekulieren, sei es noch zu früh. Derartige Logistikzentren seien von Amazon schon in neun Monaten hochgezogen worden, genauso gut aber auch in drei Jahren.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!