Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Höchste Waldbrandgefahr - Beobachtungsflüge bis Samstag | BR24

© BR/Rudolf Heinz

Blick aus einem Flugzeug über der Oberpfalz

Per Mail sharen
Teilen

    Höchste Waldbrandgefahr - Beobachtungsflüge bis Samstag

    In einigen Teilen der Oberpfalz ist aufgrund der aktuellen Trockenheit die höchste Waldbrand-Gefahrenstufe erreicht. Die Regierung der Oberpfalz verlängerte die Beobachtungsflüge noch einmal bis einschließlich Samstag.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Angesichts der aktuellen Trockenheit und der hohen Temperaturen ist die Waldbrandgefahr in der Oberpfalz noch einmal gestiegen: Laut Deutschem Wetterdienst wurde rund um Regensburg, Weiden, Amberg, Parsberg und Kümmersbruck jeweils die höchste Warnstufe fünf erreicht. Waldbesucher sollten sich deshalb extrem vorsichtig verhalten, im Wald nicht mit offenem Feuer hantieren und nicht rauchen.

    Entspannung am Wochenende in Sicht

    Die Regierung der Oberpfalz verlängerte die laufenden Waldbrand-Beobachtungsflüge bis einschließlich Samstag. Jeweils mittags und abends werden der Norden, die Mitte, der Osten und der Westen des Regierungsbezirks überflogen. Für das Wochenende erwarten Meteorologen Gewitter. Dadurch könnte die Waldbrandgefahr in der Oberpfalz deutlich zurückgehen.