BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Hochwasserschutz entlang der Donau: Baumfällarbeiten beginnen | BR24

© pa/dpa/Armin Weigel

Die Donau bei Mariaposching

Per Mail sharen
Teilen

    Hochwasserschutz entlang der Donau: Baumfällarbeiten beginnen

    Es soll der Anfang für mehr Sicherheit vor Hochwasser werden: Im Landkreis Deggendorf beginnen die vorbereitenden Maßnahmen für den Ausbau des Hochwasserschutzes entlang der Donau. Dafür müssen Bäume gefällt werden.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Für den Ausbau des Hochwasserschutzes entlang der Donau im Bereich der Polder Steinkirchen und Natternberg/Fischerdorf (Lkr. Deggendorf) beginnen heute erste vorbereitende Maßnahmen. Das teilt die Wasserstraßen GmbH mit Sitz in München mit. An beiden Autobahndämmen der A3 zwischen der Unterführung der Mettenuferstraße und der Mettener Donaubrücke werden Bäume gefällt, um Platz für die Bauarbeiten zu schaffen.

    Verkehrsbehinderungen möglich

    In diesem Bereich wird ein Gewässerdurchlass für einen Deich und eine Verstärkung des Autobahndamms errichtet. Die Bauarbeiten müssen vor dem 29. Februar abgeschlossen werden, da dann die Brutzeit der Vögel beginnt. Die Autobahndirektion muss noch festlegen, ob es zu eventuellen Geschwindigkeitsbegrenzungen oder Sperrungen einzelner Fahrstreifen auf der A3 kommt.