Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Hochwasserlage in Ostbayern entspannt sich | BR24

© BR

Die Hochwasserlage in Bayern entspannt sich weiter. Entlang der Donau und der Isar sind aber immer noch Flächen überflutet.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Hochwasserlage in Ostbayern entspannt sich

Durch die Regenfälle der vergangenen Tage stiegen die Pegelstände der Donau und ihrer Zuflüsse kontinuierlich an. Jetzt entspannt sich die Hochwasserlage in Ostbayern langsam.

Per Mail sharen

Die Hochwasserlage in Ostbayern entspannt sich. Aktuell liegt der Pegelstand in Regensburg bei 4,62 Metern, das bedeutet Meldestufe 2, Tendenz sinkend. In Straubing erreicht das Wasser am Abend den Höchststand, aktuell steht es bei 5,38 Metern - Meldestufe 3 wird hier aber nicht mehr erwartet. Gleiches gilt für Deggendorf, wenn auch knapp. Auch in Passau entspannt sich die Lage. Straßensperrungen wie etwa an der Fritz-Schäffer-Promenade oder an der Ortsspitze sind aber immer noch eingerichtet.

Hochwasserscheitel lässt Kelheim hinter sich

Der Hochwasserscheitel der Donau hat am Donnerstag Kelheim hinter sich gelassen und bewegte sich flussabwärts. Größere Schäden sind bislang nicht bekannt. Vor allem Wiesen im Raum Kelheim sind immer noch überflutet, das Kloster Weltenburg beim Donaudurchbruch schützen mobile Spundwände.

Meldestufe 4 wurde nicht erreicht

Die höchste Hochwasser-Meldestufe 4 wurde in Kelheim entgegen erster Prognosen nicht mehr erreicht, inzwischen stagniert der Pegelstand bei Stufe 3. In Regensburg erreichte der Donau-Pegelstand am Donnerstag seinen Höhepunkt, blieb aber bei der Meldestufe 2 von 4. Die Stadt hat einen Teil des mobilen Hochwasserschutzes aufgebaut, die Jahn-Insel an der Steinernen Brücke ist überflutet, die Donau fließt in der Altstadt genau an der Oberkante der Ufermauern.

Fährbetrieb auf der Donau noch bis Freitag eingestellt

Der Fährbetrieb der Donaufähre „Posching“ bleibt wegen des hohen Wasserstandes der Donau auch noch am Freitag eingestellt. Seit Mittwoch ist der Fährbetrieb vorübergehend unterbrochen, am Samstag soll der Betrieb wieder zu den üblichen Fährzeiten aufgenommen werden.

© BR

Der Hochwasser-Scheitel der Donau lässt Kelheim heute hinter sich und bewegt sich flussabwärts. Viele Wiesen wurden überflutet, größere Schäden sind aber nicht bekannt.

Mehr zum Thema
  • Hochwasser an Donau und Isar in Ostbayern am Scheitelpunkt
  • Hochwasser an Donau und Isar in Ostbayern erreicht Scheitelpunkt
  • Kelheim macht sich bereit: Hochwasser-Meldestufe 4 erwartet
Sendung

Regionalnachrichten aus Niederbayern

Autoren
  • Marcel Kehrer
  • Stephanie Probst
Schlagwörter