Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Hochwasser: Streckensperrungen und Zugausfälle in ganz Schwaben | BR24

© BR / Florian Regensburger

Der Bauhof Immenstadt hat eine Hochwasserschutzwand auf der Bahnstrecke zwischen Immenstadt und Kempten installiert. In ganz Schwaben fallen wegen des Dauerregens Züge aus.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Hochwasser: Streckensperrungen und Zugausfälle in ganz Schwaben

Wegen des anhaltenden Regens kommt es zu Beeinträchtigungen im Schienenverkehr und Zugausfällen in ganz Schwaben. Zwischen Immenstadt und Kempten ist die Bahnstrecke mindestens bis morgen gesperrt. Auch BOB, BRB und Meridian melden Probleme.

Per Mail sharen
Teilen

In Schwaben regnet es weiter und weiter. Größere Überschwemmungen gibt es zwar noch nicht. Trotzdem stehen Wiesen stehen unter Wasser, Bäche und Flüsse führen Hochwasser und viele Seen im Allgäu sind über die Ufer getreten. In Hergatz im Landkreis Lindau stehen mehrere Keller unter Wasser, bei Immenstadt gab es einen kleineren Murenabgang, eine Bundesstraße war deswegen länger gesperrt.

Sperrung der Bahnstrecke Immenstadt - Kempten

Größere Beeinträchtigungen gibt es weiter für alle Bahnfahrer: Die Strecke Immenstadt - Kempten ist laut Bahn mindestens bis Mittwoch gesperrt. In der Nacht auf Dienstag hat der Bauhof Immenstadt einen mobilen Hochwasserschutz aufgebaut, der quer über die Gleise führt. Betroffen sind auch die Verbindungen München Oberstdorf und München Lindau. Ersatzweise fahren Busse.

Einschränkungen bei Meridian, BOB und BRB

Der anhaltende und starke Regen führt dazu, dass auch die Pegel von Flüssen und Bächen im Streckengebiet der Regionalbahnen von Meridian, BOB und BRB steigen. Bereits heute sei es zwischen Augsburg und Friedberg bei der BRB zu Verspätungen und einzelnen Ausfällen gekommen, heißt es in einer Mitteilung. Hinzu kämen Störungen an der Infrastruktur, etwa bei der BOB zwischen Schliersee und Miesbach.

Fahrgäste sollen sich vor Reisebeginn informieren

Ob es zu weiteren Störungen in Gewässernähe kommt, sei derzeit noch nicht absehbar und hänge von der weiteren Entwicklung der Pegelstände ab. Betreffen könnte dies etwa den Meridian bei Übersee am Chiemsee oder die BRB bei Mering. Fahrgästen wird empfohlen, sich vor Reisebeginn auf der Webseite von Meridian, BOB und BRB zu informieren.

© BR

Der Dauerregen verursacht auch im Allgäu Probleme. Auch die Seen haben derzeit mehr Wasser als normal. Größere Überschwemmungen gibt es aber nicht.