BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Hochwasser in der Oberpfalz: Hier wird Meldestufe zwei erreicht | BR24

© BR/Rudolf Heinz
Bildrechte: BR/Rudolf Heinz

Symbolbild: Eine Straße wird wegen Hochwassers gesperrt

Per Mail sharen

    Hochwasser in der Oberpfalz: Hier wird Meldestufe zwei erreicht

    Auch weiterhin sind einige Flüsse in der Oberpfalz nach dem Regen der vergangenen Tage und aufgrund der Schneeschmelze in höheren Lagen über die Ufer getreten. Die zweithöchste Meldestufe drei wird aber an keinem Pegel mehr erreicht.

    Per Mail sharen
    Von
    • Guido Fromm
    • Michael Buchner

    Die jüngsten Hochwasserwellen auf einige Flüssen in der Oberpfalz haben in der Nacht zum Freitag weiter flussabwärts liegende Orte erreicht.

    Pegel Warnbach zurückgegangen

    So stieg der Wasserstand der Schwarzach am Pegel Warnbach im Landkreis Schwandorf zwischenzeitlich auf eine Höhe von 2,86 Meter an und überschritt damit Meldestufe drei - aktuell sank der Pegel auf 2,71 Meter und liegt bei Warnstufe 2. Das bedeutet, dass Land- und forstwirtschaftliche Flächen überflutet werden können. Es kann deshalb zu leichten Verkehrsbehinderungen auf Hauptverkehrs- und Gemeindestraßen kommen.

    Hochwasser in Cham ist zurückgegangen

    Meldestufe zwei gilt laut Hochwassernachrichtendienst derzeit an der Donau in Regensburg, am Fluss Regen in Nittenau (Lkr. Schwandorf) und an der Naab bei Heizenhofen im Kreis Regensburg. In Cham sank der Regen-Pegel derweil deutlich. Er lag am Freitagnachmittag bei nur noch 1,24 Metern - damit liegt der Pegel nur noch bei Meldestufe eins. Am Donnerstagmorgen waren noch 1,99 Meter gemessen worden.

    © BR/Uli Scherr
    Bildrechte: BR/Uli Scherr

    Auch im Regensburger Stadtteil Reinhausen führt der Regen Hochwasser

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick - kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!