BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Hochmoderne Sicherheitstests an maroder Gänstorbrücke | BR24

© BR/Joseph Weidl, Markus Wessely

Die Gänstorbrücke zwischen Ulm und Neu-Ulm ist baufällig, aber noch in Betrieb. Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung testet dort jetzt zum ersten Mal in Deutschland an einer noch befahrenen Brücke ein besonders genaues Frühwarnsystem.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Hochmoderne Sicherheitstests an maroder Gänstorbrücke

Die Gänstorbrücke zwischen Ulm und Neu-Ulm ist baufällig, aber noch in Betrieb. Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung testet dort jetzt zum ersten Mal in Deutschland an einer noch befahrenen Brücke ein besonders genaues Frühwarnsystem.

Per Mail sharen

Die marode Gänstorbrücke, die zwischen Ulm und Neu-Ulm über die Donau führt, wird jetzt zum Forschungsobjekt. Ab sofort will die Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung (BAM), dort ein System testen, mit dem marode Brücken generell besser überwacht werden sollen.

Ultraschallsensoren zeigen den Zustand der Brücke an

Dazu werden momentan Löcher in die Brücke gebohrt – dort wo dies keinen größeren Schaden versursacht – und darin Ultraschallsensoren installiert. Dieses Netzwerk von Sensoren kann über die Ausbreitung von Schall anzeigen, inwiefern sich die Beschaffenheit der Brücke ändert, also beispielsweise, ob es kleine Risse gibt.

Besseres Frühwarnsystem für Brücken

Diese neue Technik erlaube eine viel genauere Messung und vor allem ein besseres Frühwarnsystem als bisherige Überwachungstechniken, so Ernst Niederleithinger von der BAM. Die Gänstorbrücke sei die erste noch befahrene Brücke in Deutschland, die mit diesem System überwacht wird. Die Städte Ulm und Neu-Ulm erhoffen sich so ebenfalls eine präzisere Vorwarnung.

Neubau der maroden Gänstorbrücke ist beschlossen

Die bisherige Gänstorbrücke (erbaut 1950) – eine wichtige Verbindung über die Donau zwischen Ulm und Neu-Ulm - darf derzeit nur sehr eingeschränkt befahren werden. Zuletzt hatten sich vor allem LKW immer wieder nicht an ihr Fahrverbot über die Brücke gehalten, weswegen die Sicherheitsmaßnahmen über die letzten Monate häufig nachgebessert werden mussten. PKW dürfen nach wie vor über die Brücke fahren – allerdings nur auf einer Spur auf jeder Seite. Der Neubau der Brücke ist bereits beschlossene Sache.

© BR/Joseph Weidl

An der baufälligen Gänstorbrücke werden Ultraschallsensoren angebracht, um den Zustand der Brücke besonders genau zu messen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!