BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Hochbrücke Bayreuth: Grüne beklagen Lärmbelastung bei Bauprojekt | BR24

© picture alliance/Lino Mirgeler/dpa

Der geplante Umbau der Hochbrücke in Bayreuth sorgt für Disukussionen.

Per Mail sharen

    Hochbrücke Bayreuth: Grüne beklagen Lärmbelastung bei Bauprojekt

    Für rund 92 Millionen Euro soll die Hochbrücke im Bayreuther Industriegebiet erneuert werden. Die Umstände des geplanten Baus stoßen bei Anwohnern jedoch auf Kritik. Die Grünen fordern unter anderem Geschwindigkeitskontrollen.

    Per Mail sharen

    Noch laufen die Planungen für den Umbau der Hochbrücke in Bayreuth, doch bereits im Vorfeld sorgt das Projekt für Diskussionen. Nachdem zuletzt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Oberfranken eine Verkürzung der Bauzeit gefordert hatte, melden sich nun die Grünen zu Wort: Für die Anwohner kommen offenbar die Lärmschutzmaßnahmen zu kurz, teilt der Bayreuther Grünen-Landtagsabgeordnete Tim Pargent mit.

    "Trotz des anstehenden Neubaus der Brücke gibt es von Seiten der Regierung keine Pläne, die Lärmbelastung zu reduzieren oder bauliche Lärmschutzmaßnahmen durchzuführen." Tim Pargent (Bündnis 90 / Die Grünen)

    Grenzwerte bei Lärmschutz sorgen für Diskussion

    Die Autobahndirektion und die Stadt Bayreuth würden auf Messwerte verweisen, nach denen die Lärmbelastung unter den entsprechenden Grenzwerten liege, so Pargent weiter. Die Anwohner seien allerdings der Meinung, dass diese Messungen nicht die täglichen Lärmspitzen abbilden. Pargent fordert daher von der Staatsregierung und der zuständigen Autobahndirektion Nordbayern, ein entsprechendes Konzept zu erarbeiten und eine Temporeduzierung auf der Hochbrücke und Geschwindigkeitskontrollen einzuführen.

    Bayreuth: Umbau der Hochbrücke beginnt frühestens im Herbst 2021

    Die Hochbrücke im Industriegebiet ist eine der Hauptverkehrsachsen der Stadt. Sie besteht aus fünf Teilbrücken auf 17.000 Quadratmetern. Täglich fahren bis zu 24.000 Autos und rund 1.000 Lkw über die Brücke aus den 1970er Jahren. Die Baumaßnahmen werden voraussichtlich vier Jahre dauern. Mit einem Baustart für die größte Brückenbaustelle der Region ist frühestens im Herbst 2021 zu rechnen.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!