BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Hinter den Kulissen bei "Fastnacht in Franken" | BR24

© BR/ Carolin Hasenauer

An diesem einen Abend im Jahr sind alle Augen auf die Närrinnen und Narren auf der Bühne gerichtet: Bei der fast vierstündigen Live-Sendung des BR "Fastnacht in Franken". Doch was passiert eigentlich hinter den Kulissen des Quotenrenners?

3
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Hinter den Kulissen bei "Fastnacht in Franken"

An diesem einen Abend sind alle Augen auf die Närrinnen und Narren auf der Bühne gerichtet: Bei der fast vierstündigen Live-Sendung des BR "Fastnacht in Franken". Doch was passiert eigentlich hinter den Kulissen des Quotenrenners?

3
Per Mail sharen
Teilen

Seit Jahren ist die "Fastnacht in Franken" die erfolgreichste Sendung des BR. Hinter der fast vierstündigen Live-Sendung steckt viel Arbeit und Planung. Schon die ganze Woche sind zahlreiche Menschen in den Mainfrankensälen in Veitshöchheim beschäftigt, damit bei der Sendung am 14. Februar alles glatt geht.

Elf Kameras im Saal

Bildschirme und jede Menge bunte Knöpfe - das ist der Arbeitsplatz von Bildingenieur Thomas King. Während der Proben für die "Fastnacht in Franken" feilt er eine Woche lang am richtigen Bild. Elf Kameras sind insgesamt im Saal im Einsatz. Peter Schmehl ist einer der Menschen hinter der Kamera. Er trägt eine sogenannte Steadicam - eine Kamera, die auf einem Schwebestativ am Körper befestigt ist. "Das ist ziemlich anstrengend, das Gestell hat immerhin um die dreißig Kilo", sagt Schmehl.

Hektik trotz minutengenauem Zeitplan

Genauso wichtig wie das Bild, ist auch der Ton. Hinter den Kulissen gibt es einen genauen Zeitplan, wer wann sein Mikrofon abholt und wie viel Zeit dafür eingeplant ist, erzählt Tonaufnahmeleiterin Diana Anton. Der Plan sei auf die Größe der Gruppe angepasst. Trotz minutengenauer Planung könne es aber zwischendurch immer wieder hektisch werden, beispielsweise wenn die Altneihauser Feierwehrkapell'n kommt. "Dann kommen einige Menschen rein, die einen Haufen Mikrofone verbaut bekommen - von Instrumenten bis Gesang", so Anton.

Teamarbeit ist gefragt

Ton, Bild und Licht: Damit die große Prunksitzung bei den Zuschauern zuhause auf den Bildschirmen ankommt, sind in den Mainfrankensälen kilometerweise Kabel verlegt worden. Tonaufnahmeleiterin Anton verrät: "Wenn man hinter die Kulissen kucken könnte, würde man ein großes Kabelchaos vorfinden." Für Regisseur Thomas Kornmeyer ist die Fastnacht in Franken Teamarbeit.

"Jeder greift mit an, meine Aufgabe ist es nur, das zusammenzuführen und mit dem Team zu schauen, das bestmöglich und sauber über die Bühne zu bringen." Thomas Kornmeyer, Regisseur von Fastnacht in Franken

Fastnacht-Stars und Newcomer

Die seit Jahren bekannten Stars der "Fastnacht in Franken" dürfen natürlich nicht fehlen. Darunter zum Beispiel der selbst ernannte "Dreggsagg" Michl Müller, der Bauchredner Sebastian Reich mit seiner Nilpferddame Amanda oder das Komödianten-Duo Volker Heißmann & Martin Rassau. Aber auch drei Newcomer gibt es in der diesjährigen Prunksitzung: Die Ansbacher A-Capella-Band "Viva Voce" und Thomas Väth - der "Schmied aus Bischbrunn" - feiern ihre Fastnachts-Premiere. Auch "Die Besenbinder" – die Garde des Karneval-Club Röttenbach e. V. – werden erstmals in der Kultsendung zu sehen sein.

"Fastnacht in Franken" im BR Fernsehen und im Livestream

Die "Fastnacht in Franken" ist seit Jahren die erfolgreichste Sendung des BR. Jahr für Jahr verfolgen rund vier Millionen Menschen bundesweit die legendäre Prunksitzung des Fastnacht-Verband Franken im BR Fernsehen. Die Sendung wird auch in diesem Jahr wieder mit einer Live-Audiodeskription für Sehbehinderte ausgestrahlt und ist auch in der BR-Mediathek verfügbar. Auf BR24 wird die Prunksitzung im Livestream übertragen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!