BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Hilfsbereitschaft und Corona: Schutzkleidungsfirma beeindruckt | BR24

© dpa/Robert Michael

Schutzbekleidung ist gerade jetzt von großer Bedeutung. Die schwäbische Firma Franz Mensch kommt mit dem Verschicken daher kaum hinterher.

Per Mail sharen

    Hilfsbereitschaft und Corona: Schutzkleidungsfirma beeindruckt

    Der Schutzbekleidungs-Hersteller Franz Mensch zeigt sich überwältigt von der Hilfsbereitschaft der Menschen in Buchloe. Über den Rundfunk und die sozialen Medien hatte das Unternehmen dringenden Bedarf an Unterstützung in der Logistik angemeldet.

    Per Mail sharen
    Von
    • Daniel Knopp

    Der Schutzbekleidungs-Hersteller Franz Mensch GmbH in Buchloe erwartet in den kommenden Wochen knapp 60.000.000 Mundschutzmasken und 2.000.000 Atemschutzmasken. Diese Artikel müssen jetzt dringend umsortiert, verpackt und verschickt werden.

    Flut an Hilfsangeboten

    Das Unternehmen startete deswegen ein Aufruf und suchte nach Helfern. Über 850 Hilfsangebote erreichten die Franz Mensch GmbH in den letzten fünf Tagen.

    "Ich bin mehr als beeindruckt und überwältigt vom Engagement und Zusammenhalt der Menschen hier vor Ort." Axel Theiler, Geschäftsführer der Franz Mensch GmbH

    60.000.000 Mundschutzmasken reichen der Franz Mensch GmbH normalerweise für sechs Jahre. Aktuell entspreche das dem Bedarf für nur einen Monat, so das Unternehmen.

    Zahlreiche Neuanstellungen

    Gestern starteten elf neue Mitarbeiter, die beim Verpacken von Overalls, Atemmasken und anderen essentiellen Waren für das Gesundheitswesen mit anpacken. Weitere acht Neueinstellungen sind geplant. Viele Angebote kamen von Selbstständigen und aus Bereichen, die von den aktuellen Schließungen betroffen sind. Die Geschäftsführer Achim und Axel Theiler sind erleichtert.

    "Wir sagen allen, die sich gemeldet haben, von ganzem Herzen Danke. Sie haben uns und ganz Deutschland in dieser Notlage sehr geholfen." Axel Theiler, Geschäftsführer der Franz Mensch GmbH

    Auch im Bereich der Schutzbekleidung sei neue Ware unterwegs: 80.000 Overalls, 130.000 Schutzbrillen und 1.300.000 Schutzkittel. Mittlerweile nehme auch der Bund Waren in großen Mengen, um die zentrale Versorgung des Gesundheitssektors voranzutreiben.

    Mehr Aufträge denn je

    Laut Pressemitteilung wird das Unternehmen regelrecht überrannt von Aufträgen von Krankenhäusern, Ärzten, Gesundheitsämtern und Pflegediensten. Allein vom vergangenen Freitag auf Samstag wurden über 1.000 Aufträge bearbeitet und für den Versand vorbereitet. Täglich verlassen rund 550 Sendungen das Logistikzentrum.

    Die Franz Mensch GmbH in Buchloe gehört laut Pressemitteilung zu den europaweit führenden Herstellern von Produkten für Hygiene, Reinigung und Verpackung. Das Inhaber-geführte Familienunternehmen ist seit über 45 Jahren Ansprechpartner, wenn es um Einweg- und Hygieneartikel sowie um Schutzbekleidung, Sicherheit, Gesundheit und Prävention geht.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!