BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Hilfe für Suchtkranke: Beratungsstelle in Miltenberg wird 40 | BR24

© BR

Sie ist eine Anlaufstelle für Menschen jeglichen Alters: Die Psychosoziale Beratungsstelle der Caritas in Miltenberg. Sie unterstützt Suchtkranke im Kampf gegen Alkohol, Cannabis oder Opioide. Jetzt feiert die Suchtberatung Jubiläum.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Hilfe für Suchtkranke: Beratungsstelle in Miltenberg wird 40

Eine Anlaufstelle für Menschen jeglichen Alters: Das ist die Psychosoziale Beratungsstelle der Caritas in Miltenberg. Sie unterstützt Suchtkranke im Kampf gegen Alkohol, Cannabis oder Opioide. Jetzt feiert die Suchtberatung Jubiläum.

Per Mail sharen
Teilen

"Würde Alkohol heute erfunden werden, dann würde er sofort unter das Betäubungsmittelgesetz fallen", sagt Christof Nasemann. Er leitet die Psychosoziale Beratungsstelle der Caritas in Miltenberg. Sie feiert gerade ihr 40-jähriges Bestehen. Das Team der Caritas hat in den vergangenen Jahren 15.000 Menschen beraten. Rechnet man Angehörige, Freunde und Kollegen hinzu seien es nochmal deutlich mehr, sagt Nasemann.

Alkohol ist größtes Problem der Suchtberatung

Die meisten Menschen, die auf die Beratungsstelle zukommen, haben Probleme mit Alkohol: Es handelt sich um etwa 50 und 60 Prozent der Hilfesuchenden. Die zweite große Gruppe seien Cannabisabhängige. Das hat sich in den letzten zehn Jahren geändert. Lange Zeit galten nämlich Opiodie wie Heroin als das größere Problem. Inzwischen sind sie auf die dritte Stelle gerutscht. Sie betreffen etwa 13 Prozent der Suchtkranken in der Miltenberger Beratungsstelle.

Drogensucht, Spielsucht, Magersucht

Junge Leute, ältere Menschen – alle Altersklassen und Berufsstände sind unter den Hilfesuchenden vertreten. Das Spektrum reiche von Alkohol über Drogen, hin zu Spielsucht oder Magersucht. Linda Lauer ist seit 30 Jahren in der Suchtberatung tätig. Was sich in den vergangenen Jahren geändert habe? Zum Beispiel, dass inzwischen viel mehr Menschen von sich aus auf die Beratungsstelle zukommen. Und: "Die Menschen kommen mit mehr Belastungen, Sucht gepaart mit Depressionen und Angstzuständen", sagt Lauer.

Beratungsstelle feiert 40. Geburtstag

Nun wird die Fachberatungsstelle also 40 Jahre alt. Ihr Jubiläum feiern die Mitarbeiter gemeinsam mit ihren Kollegen aus anderen Beratungsstellen, Partnern, Vertretern des gesellschaftlichen Lebens und einigen Klienten. Ohnehin gilt bei der Suchtberatung: "Hier passiert nichts über den Kopf unserer Klienten hinweg", wie Birgit Kügler sagt. Das Team der Caritas Miltenberg hofft auf weitere 40 Jahre: "Einen schöneren Beruf als unseren gibt es nicht", sagt Kügler.