BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Herrenchiemsee nutzt Coronakrise für Sanierungsarbeiten | BR24

© BR

Auf der Herreninsel fanden während des Besucherstopps in der Coronakrise Sanierungsarbeiten statt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Herrenchiemsee nutzt Coronakrise für Sanierungsarbeiten

Am Pfingstwochenende dürfen die Schlösser wieder öffnen und auch die Seeschifffahrt ihren Betrieb aufnehmen. Schloss Herrenchiemsee hat die Schließung in der Corona-Pandemie für Sanierungsarbeiten genutzt. Jetzt können die Besucher kommen.

Per Mail sharen

Auf der Herreninsel im Chiemsee ist der Besucherstopp in der Coronakrise für Sanierungsarbeiten genutzt worden. Am Alten Schloss, dem Augustiner Chorherrenstift, wurden die Holzfenster neu lasiert und am Neuen Schloss bekamen die Fenstertüren im Ehrenhof einen neuen Anstrich. Da hier über 30 Fenstertüren zu streichen sind, werden diese Arbeiten noch bis in den Spätsommer andauern, teilte das Staatliche Bauamt Rosenheim mit.

Coronavirus: Alles Wissenswerte finden Sie hier.

Neue Fugen für den Brunnen der Latona

Im Neuen Schloss wurde außerdem eine blaue, mit Lilien bedruckte Tapete erneuert und vor dem Schloss bekam der Latona-Brunnen neue Fugen. Derzeit wird der Marmor mit Wachs versiegelt. Gut voran schreiten die Arbeiten im Inseldom, der ab dem Frühjahr 2021 wieder öffentlich besichtigt werden kann. Kirchenmaler und Restauratoren haben Stuck und Fresken gesichert. Ab Ende Juni wird eine Stahlkonstruktion eingebaut für den barrierefreien Aufzug und die Treppenanlage.

Herrenchiemsee öffnet am Pfingstsamstag

Seit dieser Woche gibt es weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen. So dürfen die bayerischen Schlösser, darunter auch Herrenchiemsee, dürfen ab dem 30. Mai wieder öffnen. Besuchermagneten wie die Schlösser Neuschwanstein und Linderhof sowie die Residenzen in München und Würzburg dürfen erst ab dem 2. Juni und damit nach dem Pfingstwochenende wieder Besucher empfangen.

Die Märchenschlösser von Ludwig II. sind beliebt

Jedes Jahr kommen mehrere Hunderttausend Besucher auf die Herreninsel. Nach Angaben der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung besuchten im vergangenen Jahr über 350.000 Menschen das Neue Schloss Herrenchiemsee. Das Schloss zählt ebenso wie die anderen Märchenschlösser von König Ludwig II. zu den Besuchermagneten in Bayern. Am beliebtesten war Schloss Neuschwanstein mit rund 1,44 Millionen Besuchern im Jahr 2019.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!