BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Heizkraftwerk Süd: Münchens zweithöchstes Bauwerk verschwindet | BR24

© BR

Münchens zweithöchstes Bauwerk wird abgebaut

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Heizkraftwerk Süd: Münchens zweithöchstes Bauwerk verschwindet

Das nach dem Olympiaturm höchste Bauwerk Münchens wird jetzt nach und nach abgebaut: In 176 Metern Höhe beginnt der Abbruch des größten Kamins am Heizkraftwerk Süd.

1
Per Mail sharen
Von
  • Birgit Grundner

Ein acht Tonnen schweres ferngesteuertes Spezialgerät wird den Kamin des Heizkraftwerks Süd in den nächsten Monaten Stück für Stück verkürzen und am Ende ganz beseitigen. Der Schutt fällt im Kamininneren auf ein riesiges dämpfendes Bett aus mehreren Lagen Altreifen und Stahlplatten. Obenauf liegt ein Schuttpolster. Dadurch sollen Erschütterungen im laufenden Kraftwerk sowie Lärm- und Staubbelastungen für die Umgebung vermieden werden.

Bisherige Arbeiten von außen nicht sichtbar

Der Abbruch der Stahlbetonhülle ist der letzte von mehreren Schritten des Kaminrückbaus – die bisherigen Arbeiten waren jedoch von außen bisher wenig sichtbar.

In Zentimeterarbeit hatten Bauarbeiter über viele Monate hinweg vier riesige Stahlröhren im Inneren entfernt. Eine klassische Kaminsprengung war an der Stelle nicht möglich, weil das Heizkraftwerk an einem eng bebauten Standort in Thalkirchen steht, wie die Stadtwerke München erklären. Außerdem laufe die Energieerzeugung im Kraftwerk trotz Um- und Rückbaus weiter.

Kamin-Abriss war umstritten

Der Abriss des 50 Jahre alten prägenden Kamins war im Vorfeld durchaus umstritten. Zwischenzeitlich hatte Kulturveranstalter Daniel Hahn, der den Ammerseedampfer "Alte Utting" nach München geholt hat, noch ein Museum und ein Café ganz oben auf der Plattform ins Gespräch gebracht.

Letztlich blieb es aber beim Abbruch des Bauwerks. Die vier anderen Kamine – 90 beziehungsweise 130 Meter hoch – gehören zu den bestehenden Gas- und Dampfturbinenanlagen und werden weiterhin gebraucht. Für eine zusätzliche neue Turbine wird auch noch ein weiterer niedrigerer Kamin gebaut.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!