| BR24

 
 

Bild

Auf der "Jagen und Fischen" präsentiert der Fischereiverein Ortlfingen Gerichte mit heimischem Fisch
© BR / Thomas Pösl

Autoren

Christine Kellermann
Thomas Pösl
© BR / Thomas Pösl

Auf der "Jagen und Fischen" präsentiert der Fischereiverein Ortlfingen Gerichte mit heimischem Fisch

Schorsch Hefele ist Mitglied im Fischereiverein Ortlfingen im Landkreis Augsburg. Die Fischer betreiben einen Stand auf der "Jagen und Fischen", der Fachmesse für Jäger, Fischer und Naturliebhaber. So bewirbt die Messe sich selbst. Bei den Ortlfinger Fischern steht heimischer Fisch auf der Speisekarte, unter anderem in Kloßform: "In den Klößen ist Hechtfleisch drin, dann ein bisschen Weißfischanteil, Sahne, Milch, Eier und Petersilie, Salz und Gewürze."

Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Heimisch muss es sein, das ist den Ortlfinger Fischern wichtig. Nicht von weit her, sondern aus der Umgebung kommt Ihr Essen direkt auf den Tisch. Das spart Energie für den Transport. Und den heimischen Gewässern tun sie dabei auch noch gutes, sagt Schorsch Hefele.

Wir halten unsere Weiher sauber, das Gewässer wird saubergemacht. Es gibt unwahrscheinlich viele Leute, die für die Umwelt überhaupt nichts übrighaben, die werfen jeden Scheissdreck weg und es wird immer schlimmer.

Einheimische Fische – vielseitig zubereiten

Die Ortlfinger Fischer bieten Carpaccio, eingelegten Bratfisch, Fish and Chips und Fischküchle. Auf dem Messestand in Halle 5 gibt es viel zu probieren. Nur Fisch aus dem Meer, der kommt nicht auf den Tisch: "Bei uns gibt's keinen Salzwasserfisch, nur die heimischen", betont Schorsch Hefele.