Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Hautnah dabei: Mit der 360°-Kamera beim Feuerwehreinsatz | BR24

© BR

Feuerwehrauto im Einsatz

Per Mail sharen

    Hautnah dabei: Mit der 360°-Kamera beim Feuerwehreinsatz

    223.000 Mal sind die Feuerwehren in Bayern 2017 alarmiert worden und ausgerückt. Wir waren mit der 360°-Kamera bei der Freiwilligen Feuerwehr in Aresing bei Schrobenhausen bei einer Übung. Ihr entscheidet, welche Bilder Ihr sehen wollt - 360° eben.

    Per Mail sharen

    Wir durften während des kompletten Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr Aresing filmen. Dabei hatte unser Kameramann Marc-Henning Bielenberg seinen Blick vorn und hinten, links und rechts, denn was Ihr dann ansehen könnt, soll ja aus jeder Perspektive interessant sein. Wer eine VR-Brille besitzt, kann sich das Video sogar in 3D anschauen und ist dann hautnah mit beim Einsatz. Jeder kann beim 360°-Video mitfiebern, wie der Alarm kommt, wie schnell die Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehr in ihre Montur springen und zum Einsatzort eilen, wo ihre Zusammenarbeit wie am Schnürchen klappt. Wenn denn etwas zu tun ist, denn etwa 80 Mal am Tag gibt es in Bayern auch einen Fehlalarm.

    Jeder dritte Feuerwehr-Einsatz ist ein Rettungseinsatz

    Nur etwa jeder zehnte Einsatz der Feuerwehrleute in Bayern ist ein Brand, aber immerhin rund jeder dritte ein Rettungseinsatz, oft für Verkehrsunfälle. So auch bei dieser Übung nahe Schrobenhausen. 324.000 Kräfte hat die Feuerwehr in Bayern im Einsatz, davon sind 313.000 Ehrenamtliche. Es gibt 7.672 Freiwillige Wehren, 179 Werkfeuerwehren, 43 Betriebsfeuerwehren und 7 Berufsfeuerwehren. Die Übung zeigt: Wenn jeder weiß, was zu tun ist, dann ist allen schnell geholfen.