BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Hausbrand in Landshut: Ein Mensch verletzt und hoher Sachschaden | BR24

© Feuerwehr Landshut
Bildrechte: Feuerwehr Landshut

Die Feuerwehr am Einsatzort

Per Mail sharen

    Hausbrand in Landshut: Ein Mensch verletzt und hoher Sachschaden

    Ein Wohnhaus in Landshut ist durch ein Feuer vollständig zerstört worden. Ein Mensch wurde verletzt - der Sachschaden beläuft sich auf über 100.000 Euro.

    Per Mail sharen
    Von
    • Konstantin König
    • BR24 Redaktion

    Ein Verletzter im Krankenhaus, mehr als 150 000 Euro geschätzter Schaden - so lautet die Bilanz eines Brandes, der am Sonntagabend ein Haus in Landshut zerstört hat.

    Glück im Unglück

    Laut Feuerwehr Landshut ist ein Mann mit einer Rauchgasvergiftung in eine Klinik gekommen, die sechs weiteren Bewohner seien unverletzt geblieben. Zur Brandursache konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen übernommen. Bei einem Sachschaden von über 100.000 Euro wird automatisch die Kripo eingeschaltet. Der Schaden beläuft sich ersten Schätzungen der Polizei zufolge auf rund 150.000 bis 200.000 Euro.

    Gefahrendurchsage im Umkreis

    Nach Angaben der Polizei handelt es sich um ein freistehendes Wohnhaus, das als Arbeiterunterkunft genutzt wurde. Durch den Brandschaden sei es einsturzgefährdet. Über 120 Feuerwehrkräfte waren an dem Großeinsatz beteiligt.

    Aufgrund der bei dem Brand entstandenen starken Rauchentwicklung wurde eine Gefahrendurchsage veranlasst, die Fenster und Türen im näheren Umkreis geschlossen zu halten.

    © Dora Bachem
    Bildrechte: Dora Bachem

    Die Rauchentwicklung von Weitem

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!