Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Hausärztetag in Regensburg: Angst vor Bürokratiezuwachs | BR24

© BR/Anne-Lena Schug

Hausärztetag in Regensburg

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Hausärztetag in Regensburg: Angst vor Bürokratiezuwachs

Bayerns Hausärzte treffen sich in Regensburg. Sie diskutieren über das Terminservice- und Versorgungsgesetz, das Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf den Weg gebracht hat. Einige Regelungen sieht der Bayerische Hausärzteverband kritisch.

Per Mail sharen
Teilen

Am Freitag startete in Regensburg der Bayerische Hausärztetag. Eines der Themen, über das die Hausärzte hier diskutieren, ist das TSVG, das Terminservice- und Versorgungsgesetz. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat es auf den Weg gebracht.

Praktisch für Patienten - bürokratisch für Ärzte

Das Gesetz ist vergangenes Wochenende in Kraft getreten. Es soll bewirken, dass gesetzlich Krankenversicherte schneller einen Arzttermin bekommen. Ärzte sollen künftig mindestens 25 Sprechstunden anbieten, wovon fünf offen sein sollen. Diese Regelung sieht der Bayerische Hausärzteverband kritisch.

"Insgesamt deuten sich viele neue Regularien für die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte und damit ein Bürokratiezuwachs an" Dr. Markus Beier, Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes

Hausärzteverband kritisch gegenüber Telefonservice

Das TSVG sieht zudem vor, die Terminservicestellen auszubauen. Aus Sicht der Hausärzte sei das unnötig. Die Stellen vermitteln am Telefon zeitnah Termine bei Ärzten. Laut Bayerischem Hausärzteverband könnten die Mitarbeiter in den Servicestellen nicht die Dringlichkeit eines Falles einschätzen.

Trotzdem stärke das TSVG die Hausarztzentrierte Versorgung. Vorgesehen sei ein Bonus, wenn Patienten bei Beschwerden erst zu ihrem Hausarzt gehen. Diese Lotsenfunktion soll Mehrfachuntersuchungen sowie unnötige Besuche bei anderen Ärzten vermeiden.

Ministerin Huml eröffnet Hausärztetag

Der Bayerische Hausärztetag geht bis Samstag. An diesem Tag wird die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) im Rahmen der Mitgliederversammlung am Vormittag die Eröffnungsrede halten.