Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Hauptzollamt Regensburg beschlagnahmt deutlich mehr Drogen | BR24

© Zoll

Von Zöllnern entdeckte Ecstasy-Tabletten

1
Per Mail sharen
Teilen

    Hauptzollamt Regensburg beschlagnahmt deutlich mehr Drogen

    Der Kampf gegen den Drogenschmuggel bleibt für den Zoll in Regensburg eine wichtige Aufgabe: Seine Dienststellen beschlagnahmten 2018 mehr Ecstasy und Kokain als im Jahr zuvor. Dazu kommen Schmuggel-Zigaretten, falsche Medikamente und mehr.

    1
    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Beamten des Hauptzollamts Regensburg und seiner Dienststellen haben im vergangenen Jahr 6.500 Ecstasy-Tabletten aus dem Verkehr gezogen - dreimal so viele wie 2017. Auch die sichergestellte Menge an Kokain ist angestiegen - auf rund 1,5 Kilogramm. Das geht aus der Jahresbilanz für 2018 hervor, die das Hauptzollamt Regensburg am Dienstag vorgelegt hat.

    Gefälschte Medikamente und Markenartikel

    Die Beamten beschlagnahmten im vergangenen Jahr außerdem gut vier Millionen Schmuggelzigaretten, 23.000 verbotene oder gefälschte Arzneimittel sowie zahlreiche gefälschte Markenartikel. Den wirtschaftlichen Schaden durch Produktpiraterie beziffert der Zoll für 2018 auf rund 2,3 Millionen Euro.

    Die Arbeit der Finanzkontrolle Schwarzarbeit hat im vergangenen Jahr zu etwa 1.300 abgeschlossenen Ermittlungsverfahren, Geldstrafen in Millionenhöhe und Freiheitsstrafen geführt.

    Zahl der Ausfuhren gestiegen

    Bei den vier Zollämtern im Bezirk des Hauptzollamts Regensburg wurden 2018 etwa 66 Millionen Euro an Zöllen erhoben und fast 8,8 Millionen Warensendungen zollrechtlich behandelt. Während die Einfuhr mit 1,1 Millionen Sendungen nahezu gleich blieb, stiegen die Ausfuhrsendungen nochmal um 19 Prozent auf 7,7 Millionen.

    Mit Gesamteinnahmen von etwa 2,8 Milliarden Euro im Jahr 2018 trug das Hauptzollamt Regensburg seinen Teil dazu bei, dass der Zoll als größte Einnahmeverwaltung des Bundes gilt. Haupteinnahmequellen waren die Einfuhrumsatzsteuer mit rund einer Milliarde Euro und die Verbrauchsteuern mit etwa 1,2 Milliarden Euro. Dem Hauptzollamt Regensburg unterstehen mehrere Dienststellen mit rund 800 Mitarbeitern.

    Sendung

    Regionalnachrichten aus der Oberpfalz

    Autor
    • Marcel Kehrer
    Schlagwörter