Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Hauptverkehrsader Aschaffenburgs wegen Sanierung gesperrt | BR24

© BR

Rund 45.000 Autos sind täglich auf der Aschaffenburger Ringstraße unterwegs. Sie führt um die Innenstadt herum und dient als Bedarfsumleitung, wenn die benachbarte A3 gesperrt ist. Nun sperrt die Stadt die Hauptverkehrsader.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Hauptverkehrsader Aschaffenburgs wegen Sanierung gesperrt

Rund 45.000 Autos sind täglich auf der Aschaffenburger Ringstraße unterwegs. Sie führt um die Innenstadt herum und dient als Bedarfsumleitung, wenn die benachbarte A3 gesperrt ist. Nun sperrt die Stadt die Hauptverkehrsader für Sanierungsarbeiten.

Per Mail sharen
Teilen

Seit Dienstag ist die Ringstraße in Aschaffenburg im Bereich der Adenauerbrücke für Sanierungsarbeiten gesperrt. Diese finden zwar in zwei Bauabschnitten statt und die Fahrt über den Ring ist jeweils nur in eine Fahrtrichtung untersagt – Staus werden sich laut Stadtverwaltung dennoch kaum vermeiden lassen.

Die Straße verläuft um die Innenstadt herum. Bei Unfällen auf der A3 dient die Ringstraße häufig als Umleitung.

Erste Sperrung bis zum Ende der Pfingstferien

Die Sperrung dauert voraussichtlich bis zum 22. Juni. Betroffen sind Fahrer, die von Süden nach Westen wollen und in Richtung Ebertbrücke unterwegs sind. Sie werden über den Ost- und Nordring einmal um die Stadt herumgeleitet. "Wir haben die Arbeiten für den ersten Bauabschnitt bewusst in die Pfingstferien gelegt, damit die Zufahrt zum Schulzentrum Leider für die Schulbusse in Schulzeiten gewährleistet bleibt", heißt es auf BR-Nachfrage aus dem Aschaffenburger Rathaus.

© BR/Katrin Küx

Wegen der Sperrung müssen Autofahrer mit stockendem Verkehr und längeren Fahrtzeiten rechnen.

Im zweiten Bauabschnitt von 24. Juni bis 5. Juli wird die Gegenfahrbahn der Adenauerbrücke Richtung Schweinheim / Obernau ab der Abfahrt von der Ebertbrücke bis zur Obernauer Straße voll gesperrt. Der Verkehr wird dann über den Nordring zum Ostring und Südring umgeleitet. Die Stadt rechnet eigenen Angaben zufolge mit erheblichen Behinderungen während der Sperrung. Schilder weisen an allen Knotenpunkten darauf hin und sollen die innerstädtischen Wohngebiete vor Durchgangsverkehr schützen.

Verlängerung der Sperrung möglich

Eine Sprecherin sagte: "Die Sperrung jetzt ist zwar ärgerlich für alle Autofahrer aber notwendig, da die Adenauerbrücke viele Risse im Asphalt hat." Die Stadt geht allerdings davon aus, dass die Verkehrsbehinderungen dieses Mal nicht ganz so schlimm werden, wie bei der letzten Ring-Sperrung.

Da die Asphaltierung sowie die anschließenden Markierungsarbeiten stark witterungsabhängig sind, sei es aber ebenso denkbar, dass es zu Verzögerungen und daher zu Verlängerungen der Sperrungen kommt. Die Kosten für die Sanierungsarbeiten an der Asphaltdeckschicht der Adenauerbrücke und an einzelnen Zufahrten liegen bei rund 220.000 Euro. 2020 soll es im Osten der Ringstraße weitergehen.

© BR

Pünktlich zu den Pfingstferien werden Autofahrer in Aschaffenburg auf die Geduldsprobe gestellt: Die Hauptverkehrsader, der Stadtring, wird saniert und vier Wochen lang voll gesperrt.