BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Städtische Betriebe Cham
Bildrechte: Städtische Betriebe Cham

Das "Platschare" in Roding muss nach einem Rohrleitungsbruch vorübergehend schließen.

Per Mail sharen

    Hauptleitungen geplatzt: Rodinger Freibad schließt vorübergehend

    Eigentlich soll das in die Jahre gekommene Freibad in Roding im Kreis Cham ja ohnehin saniert werden. Noch bevor die Arbeiten aber begonnen haben, sind jetzt zwei Rohrleitungen gebrochen. Das "Platschare" muss deshalb erst einmal schließen.

    Per Mail sharen
    Von
    • Sebastian Wintermeier
    • BR24 Redaktion

    Nachdem zwei Hauptleitungen geplatzt sind, schließt die Stadt Roding im Kreis Cham ab dem morgigen Dienstag vorübergehend ihr Freibad "Platschare". Wie ein Sprecher der Städtischen Betriebe auf BR-Anfrage mitteilte, war bereits am Sonntag im Pflasterbereich rund um die Schwimmbecken Wasser ausgetreten.

    Materialermüdung wohl Ursache für Defekt

    Untersuchungen hätten gezeigt, dass zwei Hauptleitungen des Schwimmbads gebrochen sind. Ursache für den technischen Defekt sei wahrscheinlich Materialermüdung, so der Sprecher. Aktuell beschaffen die Städtischen Betriebe Ersatz-Rohrleitungen. Sollte alles nach Plan laufen, könnte der Schaden schon Ende der Woche behoben sein und das "Platschare" wieder öffnen. Das hänge bei den aktuellen Lieferengpässen aber davon ab, ob die Ersatzteile rechtzeitig da sind. Über die Höhe der Kosten konnte der Sprecher keine Angaben machen.

    Sanierung geplant: Drei Millionen Euro von Bund

    Das in die Jahre gekommene Freibad soll ohnehin bald saniert werden. Wie die Oberpfälzer SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder bereits im März sagte, habe der Haushaltsausschuss des Bundestages beschlossen, die Sanierung mit etwa drei Millionen Euro zu unterstützen. Aktuell läuft in Roding ein Projekt, bei dem die Bürgerinnen und Bürger Vorschläge für die Sanierung einreichen können, so der Sprecher. Diese Anregungen würden dann in ein Konzept einfließen, das derzeit erstellt werde. Die Arbeiten sollen laut dem Sprecher bald beginnen. Der genaue Zeitpunkt sowie die Gesamtkosten der Sanierung sind aber noch unklar.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!