BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Wieder weniger Azubis in Ostbayerns Handwerk | BR24

© pa/dpa/Jan Woitas

Der beliebteste Lehrberuf in Ostbayern ist nach wie vor Kfz-Mechatroniker.

Per Mail sharen

    Wieder weniger Azubis in Ostbayerns Handwerk

    Die Zahl der Jugendlichen, die in Ostbayern eine Ausbildung im Handwerk machen, geht weiter zurück. Vor allem in der Oberpfalz werden deutlich weniger Ausbildungsverträge abgeschlossen. Dagegen bleibt die Situation in Niederbayern nahezu konstant.

    Per Mail sharen

    In Ostbayern werden immer weniger Lehrstellen besetzt. Die Zahlen der abgeschlossenen Lehrverträge im Handwerk gingen im Jahr 2019 mit einem Minus von 4,6 Prozent weiter zurück. In Zahlen heißt das: Im Jahr 2019 haben 5.264 neue Azubis eine Lehre im Handwerk begonnen. Das sind 252 weniger besetzte Lehrstellen als 2018.

    Oberpfalz fehlen Azubis

    Regional gibt es aber massive Unterschiede: Während Niederbayerns Handwerk mit einem leichten Rückgang von nur 0,7 Prozent relativ konstante Zahlen verzeichnen kann, sind die Zahlen in der Oberpfalz im Jahr 2019 eingebrochen. Dort wurden 8,8 Prozent weniger Lehrverträge abgeschlossen als noch im Vorjahr.

    Handwerk gegen Hochschulstudium

    Hauptgrund dafür, so die Handelskammer, sei die demografische Entwicklung: Demnach hat im Jahr 2018 auch die Absolventenzahl an allgemeinbildenden Schulen um vier Prozent abgenommen. Ein weiterer Grund für die Abnahme der besetzten Ausbildungsplätze ist, dass sich immer mehr junge Menschen für ein Hochschulstudium entscheiden.

    Entgegen aller Trends: Nahrungsmittelhandwerk wächst

    Während der Ausbildungsbetrieb im ostbayerischen Handwerk bröckelt, können sich nur einzelne Teilbereiche über Zuwachs freuen. So etwa im Nahrungsmittelhandwerk, wo 2019 fünf Prozent mehr Ausbildungsverträge abgeschlossen wurden als noch im Vorjahr.

    Abwärtstrend setzt sich fort

    Insgesamt setzt sich nach der Jahresbilanz der Handwerkskammer der Abwärtstrend der vergangenen Jahre weiter fort. Den letzten Zuwachs im Lehrstellenbetrieb verzeichnete die HWK im Jahr 2016. Damals starteten knapp 5.800 Azubis ihre Ausbildung.

    Der beliebteste Lehrberuf in Ostbayern ist nach wie vor Kfz-Mechatroniker. Außerdem beliebt ist die Ausbildung zum Elektroniker, Schreiner und Frisör.