BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Brandserie Hammelburg: Zwei Tatverdächtige ermittelt | BR24

© BR/Nadine Hauk

Nach intensiven Fahndungen zu einer Brandserie in Hammelburg im vergangenen Sommer wurden nun Tatverdächtige angezeigt: Zwei 16-Jährigen wird vorsätzliche Brandstiftung vorgeworfen. Bei den Ermittlungen bekam die Polizei Hilfe aus der Bevölkerung.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Brandserie Hammelburg: Zwei Tatverdächtige ermittelt

Nach intensiven Fahndungen zu einer Brandserie in Hammelburg im vergangenen Sommer wurden nun Tatverdächtige angezeigt: Zwei 16-Jährigen wird vorsätzliche Brandstiftung vorgeworfen. Bei den Ermittlungen bekam die Polizei Hilfe aus der Bevölkerung.

Per Mail sharen

Nach langen Ermittlungen rund um eine Brandserie in Hammelburg im vergangenen Sommer meldete die Kriminalpolizei Schweinfurt einen Erfolg: Zwei 16-Jährige gelten als tatverdächtig, es wurde Anzeige wegen vorsätzlicher Brandstiftung bei der Staatsanwaltschaft Schweinfurt erstattet.

Polizei bekommt hilfreiche Hinweise aus der Bevölkerung

Wie Polizeihauptkommissar Michael Zimmer im BR-Gespräch sagte, sei die Polizei den potentiellen Tätern nach intensive Fahndungen und Ermittlungen auf die Spur gekommen. Die Polizei sicherte vor Ort Spuren und führte Wohnungsdurchsuchungen durch. Außerdem seien Hinweise aus der Bevölkerung hilfreich gewesen – die Polizei hatte dafür sogar eine Belohnung von 1.000 Euro ausgesetzt. "Das war toll, wie sich die Menschen da beteiligt haben und uns geholfen haben und helfen wollten", so Michael Zimmer. Die Unterstützung aus der Bevölkerung habe auch dazu geführt, dass die Ermittlungen durch die Polizei zielgerichteter weitergeführt werden konnten.

Keine genauen Angaben zu den Tatverdächtigen

Die Ermittlungen sind zwar abgeschlossen, dennoch handelt es sich um ein laufendes Verfahren bei der Staatsanwaltschaft. Deswegen machte Polizeihauptkommissar Zimmer keine genaueren Angaben zu den beiden Tatverdächtigen. Auch auf die Frage, ob die beiden 16-Jährigen ein Geständnis abgelegt haben oder nicht, gab Zimmer aus den genannten Gründen keine Antwort.

250.000 Euro Schaden durch das Feuer

Bei der Brandserie in Hammelburg hatten Täter in der Nacht auf den 23. August 2019 an mehreren Stellen in Hammelburg Feuer gelegt und insgesamt zwölf Fahrzeuge angezündet. Besonders betroffen war die örtliche Post-Filiale: Auf dem Parkplatz wurden mehrere Fahrzeuge angezündet, bei denen teilweise der komplette Motorraum ausbrannte. Es entstand insgesamt ein Schaden in Höhe von rund 250.000 Euro.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!