BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Hammelburg: Stadtstrand ist eröffnet | BR24

© Marcus Beran

Der Stadtstrand in Hammelburg ist eröffnet worden.

Per Mail sharen

    Hammelburg: Stadtstrand ist eröffnet

    In Hammelburg hat der erste Stadtstrand in der Geschichte der Kleinstadt geöffnet. Er befindet sich am Bleichrasen nahe der Saale und hat eine Fläche von 400 Quadratmetern. 41 Tonnen feiner Sand wurden angefahren und verteilt.

    Per Mail sharen
    Von
    • Christiane Scherm

    In Hammelburg im Landkreis Bad Kissingen hat der erste Stadtstrand in der Geschichte der Kleinstadt seit gestern geöffnet. "Unser Saalestrand ist ein bisschen anders als andere Stadtstrände. Wir bieten vor allem Produkte aus der Region Hammelburg an, zum Beispiel eine Wildkräuter-Bratwurst, fränkische Tapas und Flammkuchen. Außerdem können die Besucher die Weine von allen Winzern aus Hammelburg probieren. Das ist das Herz von Hammelburg, auf einen Punkt gebracht", so Betreiber Marcus Beran im BR-Interview. Die Besucher erwarten Sonnenliegen, Sonnenschirme, Biertische, Palmen, Olivenbäume und verschiedene Unterstellmöglichkeiten.

    Möglichkeit sich zu Treffen und Auszutauschen

    Die Stadt Hammelburg freut sich über das gastronomische Angebot eines Stadtstrands: "Das bietet unseren Bürgerinnen und Bürgern sowie den Besuchern unserer Stadt eine Möglichkeit, die wichtigen sozialen Kontakte zu pflegen. Selbstverständlich erwarten wir auch einen positiven Effekt für den Tourismus und der lokalen Gastronomie", so Heike Gnerlich, die Assistentin des Bürgermeisters, auf Anfrage des BR.

    Corona-Regeln auch am Stadtstrand einhalten

    Der Saalestrand kostet keinen Eintritt. Das Gelände ist trotzdem abgegrenzt, um die Coronavirus-Regeln einhalten zu können: Mundschutz, Registrierung, Laufwege und Abstand. 100 Leute haben gleichzeitig im Stadtstrand Platz. Die Stadt Hammelburg hat Betreiber Beran im Vorfeld auf die Hygiene-Auflagen des Bayerischen Gesundheitsministeriums hingewiesen und will die Umsetzung kontrollieren. Auch das zuständige Gesundheitsamt in Bad Kissingen hat Kontrollen angekündigt. Sollte das Gelände voll sein, könnten sich die Besucher Essen und Getränke auch "to go" holen. In unmittelbarer Nähe gibt es eine 500 Quadratmeter große Wiese, auf der man mit genügend Abstand picknicken kann.

    Der Saalestrand grenzt nicht direkt an die Saale, Gebüsche trennt das Gelände vom Wasser. "Aber ein paar Meter weiter, am Kanugelände, kann man seine Füße schon mal ins Wasser halten", so Beran. Bei gutem Wetter hat der Saalestrand sieben Tage die Woche geöffnet: Montag bis Mittwoch von 17.00 bis 22.00 Uhr und Donnerstag bis Sonntag von 12.00 bis 22.00 Uhr.