BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Über eine Zeitspanne von zehn Jahren soll die ICE-Strecke in Bamberg viergleisig ausgebaut werden. Im Rahmen dieser Maßnahme ist auch Hallstadt betroffen.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Hallstadt: Hafen-Nordgleis sorgt für Ärger

In Bamberg wird fast zehn Jahre lang die ICE-Strecke durch die Stadt viergleisig ausgebaut. Dabei soll auch ein neues Gleis im Bamberger Hafen entstehen. Das sorgt allerdings für Unmut im benachbarten Hallstadt, das um Arbeitsplätze fürchtet.

1
Per Mail sharen
Von
  • Sandra Jozipovic

Familie Ertl steht auf einem großen Parkplatz, der zu dem Gelände ihres Einkaufszentrums gehört. Im Rahmen der anstehenden Bauarbeiten zum Ausbau der ICE-Strecke in Bamberg soll hier im angrenzenden Hallstadt auch das neue Hafen-Nordgleis gebaut werden. So sollen Güter vom Bamberger Bahnhof zum Bayernhafen in der Stadt störungsfreier transportieret werden.

Besitzer von Einkaufszentrum sind gegen das Hafen-Nordgleis

Die Besitzer des Ertl-Shopping-Center-Geländes in Hallstadt wollen die Planung der Bahn verhindern. Sie fürchten durch das neue Bahngleis große Umsatzeinbußen und Schadensersatzklagen von Unternehmen auf den vermieteten Geschäftsflächen. Denn das Bahngleis ist direkt auf ihrem Gelände geplant und nimmt ihnen hunderte von Parkplätzen weg.

Betriebe könnten aus Hallstadt wegziehen

Über 1.000 Arbeitsplätze befinden sich in dem großen Gewerbegebiet. Der Erste Bürgermeister von Hallstadt, Thomas Söder (CSU), fürchtet, dass durch die Baustelle und den Gleisbau viele Betriebe beeinträchtigt werden.

"Dieses Gleis würde unser Gebiet durchschneiden. Wir fürchten einen großen Stellenabbau, wenn dieses Gleis kommt, weil viele Arbeitsplätze in Gefahr sind." Thomas Söder, Erster Bürgermeister von Hallstadt

Die Besitzer des Einkaufszentrums und die Stadt Hallstadt fordern eine erneute Prüfung. Die Pläne für das neue Hafen-Nordgleis seien viel zu kostenintensiv und veraltet.

Für Bamberger Hafen ist leistungsfähiges Gleis wichtig

Für die Stadt Bamberg wäre das neue Bahn-Nordgleis durch Hallstadt von Vorteil, denn es bedeutet eine Verbesserung der Verkehrssituation für die Stadt. Mit dem neuen Gleis müsste die Bahn zum Hafen nicht mehr die Coburger und Hallstadter Straße queren. Im Hafenbereich könnten zudem Lkw-Fahrten eingespart werden.

Im Bamberger Hafen werden per Schiff und Bahn jährlich rund 560.000 Tonnen Güter umgeschlagen, Tendenz steigend.

Zur Not will Stadt Hallstadt klagen

Die Unternehmen im Hallstadter Gewerbegebiet und die Stadt haben ihre Einwände eingereicht. Sie hoffen darauf, dass die Bahn ihre Pläne ändert. Zur Not wollen sie gegen das Hafen-Nordgleis klagen. Letztendlich liegt die Entscheidung beim Eisenbahnbundesamt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!