BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Hakenkreuz in Aschaffenburg: Polizei schnappt Tatverdächtigen | BR24

© picture alliance/imageBROKER

Nahe des Pompejanums in Aschaffenburg hat ein Unbekannter eine Hakenkreuz-Schmiererei angebracht.

Per Mail sharen

    Hakenkreuz in Aschaffenburg: Polizei schnappt Tatverdächtigen

    Ein Unbekannter hat einen Treppenabgang in der Nähe des Aschaffenburger Pompejanums mit einem Hakenkreuz beschmiert. Nun hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Er soll noch für weitere rassistische Sachbeschädigungen verantwortlich sein.

    Per Mail sharen

    Ein Zeugenhinweis half der Polizei weiter. Mitte März hatte ein Unbekannter den Treppenabgang zur Saint-Germain-Terrasse, nahe des Aschaffenburger Pompejanums, mit einem Hakenkreuz beschmiert. Nun gibt es einen Tatverdächtigen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen soll er noch für weitere volksverhetzende und rassistische Sachbeschädigungen verantwortlich sein.

    Tatverdächtiger aus dem Landkreis Aschaffenburg

    Laut Polizei handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 52 Jahre alten Mann aus dem Landkreis Aschaffenburg. Der Beschuldigte sei dringend verdächtig, auch im Dezember 2019 die Wand an der Pompejanumanlage mit verfassungsfeindlichen Symbolen beschmiert zu haben. Insgesamt soll der mehrfach vorbestrafte Mann für insgesamt acht gleichgelagerte Sachbeschädigungen seit 2017 im Bereich des Pompejanums verantwortlich sein, so ein Sprecher der Polizei.

    Verfassungsfeindliche und rassistische Schmierereien

    Der Inhalt der Schmierereien war in allen Fällen volksverhetzend und rassistisch, heißt es von der Polizei. Auch drei weitere Sachbeschädigungen in der Bahnsteig-Unterführung des Hösbacher Bahnhofs aus dem Jahr 2019 sollen auf das Konto des 52-Jährigen gehen. Die Ermittlungen des Fachkommissariats für Verfassungsschutz dauern noch an.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!