Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Hagelschauer richten schwere Schäden auf Gnadenhof an | BR24

© BR / Peter Allgaier

Der Gnadenhof am Tag nach dem Unwetter.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Hagelschauer richten schwere Schäden auf Gnadenhof an

Das schwere Gewitter ist auch über einen Gnadenhof im Landkreis Landsberg am Lech mit Wucht hinweggefegt und zerstörte Gebäude und die Heuernte. Ein Pferd wurde durch einen herabfallenden Ziegelstein leicht am Kopf verletzt.

Per Mail sharen

Die gestrigen Hagelschauer haben auch am Gnadenhof Frauenwies im Landkreis Landsberg am Lech schwere Schäden angerichtet. Das Dach des Pferdestalls wurde teilweise zerstört, ein Pferd wurde durch einen herabfallenden Ziegel leicht am Kopf verletzt. Der Wind drückte auf dem Gelände des Gnadenhofes in Pürgen auch einen Zaun um, Hagelkörner schlugen Fensterscheiben ein.

Mindestens 15.000 Euro Schaden

Insgesamt dürfte sich der Schaden auf mindestens 15.000 Euro belaufen, schätzt Janne Kellner, die Leiterin des Gnadenhofes. Zur Behebung der Schäden ist sie nun nach eigenen Angaben auf Spenden angewiesen.

© BR

Den Tieren ist auf dem Gnadenhof Frauenwies fast nichts passiert, aber zur Behebung der Schäden ist die Leiterin nun nach eigenen Angaben auf Spenden angewiesen.

Asylbewerber helfen nach dem Sturm

Mehrere Helfer, darunter auch vier Asylbewerber, versuchten heute die gröbsten Schäden zu beseitigen. Weil Hütten vom Sturm zerstört wurden, versuchten sie das Stroh trocken zu lagern. Andere Helfer sammelten umgeknickte Bäume und Äste ein.

Janne Kellner betreibt das Tierasyl seit 37 Jahren. Vor allem ältere Pferde, aber auch Hunde und Katzen sind dort untergebracht. In der Vergangenheit kämpfte Kellner immer wieder ums wirtschaftliche Überleben, der Gnadenhof ist auf Spenden angewiesen.