BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

"Schneise der Verwüstung": Verletzte bei Unwetter in Ostbayern | BR24

© BR24

In Teilen Bayern stürmte es am Dienstagabend stark. Einige Menschen wurden von herunterfallenden Ästen verletzt.

8
Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Video-Inhalten

"Schneise der Verwüstung": Verletzte bei Unwetter in Ostbayern

Vor allem bei Traitsching im Landkreis Cham hat ein Unwetter am Abend schwere Schäden angerichtet. Am Roither See im Kreis Regensburg wurden acht Menschen durch herabfallende Äste verletzt. Auch im Kreis Kelheim hagelte es heftig.

8
Per Mail sharen

Ein heftiges Unwetter hat am Abend in Teilen Bayerns für zahlreiche Einsätze von Polizei und Feuerwehr gesorgt. Acht Menschen wurden durch herabfallende Äste am Roither See (Kreis Regensburg) leicht bis mittelschwer verletzt, wie das Polizeipräsidium in Regensburg mitteilte.

In der Oberpfalz verzeichneten die Beamten bis zum Abend 41 unwetterbedingte Einsätze. Auf der Donau kenterte bei Wörth ein Jet-Ski, der mit drei Personen besetzt war. Sie konnten sich leicht verletzt ans Ufer retten.

Unwetter wütet besonders bei Traitsching

Bei Traitsching (Lkr. Cham) habe der Sturm "eine Schneise der Verwüstung" hinterlassen, teilte die Polizei mit: "Hausdächer wurden abgedeckt, Telefonmasten und Bäume umgeknickt." 37 Feuerwehren aus dem gesamten Landkreis waren im Unwettereinsatz. Das gab der Chamer Kreisbrandrat Michael Stahl bekannt. Die Hagelkörner bekamen durch einen gleichzeitigen sturmartigen Wind eine starke Wucht, legten in einem Streifen zwischen Wilting, Traitsching und Michelsneukirchen innerhalb von teils nur zehn Minuten etliche Bäume und Getreidefelder flach.

Häuser beschädigt, B20 stundenlang gesperrt

Im Ferienpark Sattelbogen stürzten mehrere Bäume auf Autos. Auch Dachziegel fielen in einigen Orten von den Hausdächern, Dachrinnen und Rollläden wurden beschädigt, außerdem private Gärten. Wasser lief in einige Keller. Hauptarbeit für die Feuerwehr war es, die B20 wieder von herabgestürzten Ästen und querliegenden Bäumen zu befreien. Die B20 und einige kleinere Straßen war in diesem Bereich für mehrere Stunden wegen der Aufräumarbeiten gesperrt.

Stromausfälle wegen umgestürzter Bäume

Zwischendurch kam es auch zu einem Stromausfall, weil ein Baum über eine Stromleitung gefallen war. Das konnte laut Kreisbrandrat jedoch relativ zügig repariert werden. Betroffen vom Stromausfall waren vor allem einige Landwirte, die genau zu der Zeit ihre Melkmaschinen in den Ställen laufen hatten. Die Gesamthöhe des Sachschadens ist noch unklar. Im gesamten Landkreis Cham wurde die Polizei rund 20 Mal alarmiert, die Feuerwehr Cham geht davon aus, dass weit über 100 Einsatzstellen abgearbeitet werden mussten.

Hagel im Landkreis Kelheim

Über Neustadt an der Donau (Lkr. Kelheim) zog am frühen Dienstagabend eine Gewitterzelle hinweg, die zentimetergroße Hagelkörner mit sich brachte. Laut Polizei kam es aber zu keinen Einsätzen - das heißt auch, Menschen wurden nicht verletzt.

Eine Anwohnerin berichtet: "Gerade noch strahlender Sonnenschein und von jetzt auf gleich ist es dunkel geworden. Da waren Körner dabei, die drei, vier Zentimeter groß waren."

© zema-medien

Mancherorts sind zentimetergroße Hagelkörner vom Himmel gefallen - unter anderem auch in Neustadt an der Donau (Lkr. Kelheim).

© pa/dpa/Alexander Auer

Am Roither See in Neutraubling ist ein Baum komplett mit Wurzeln umgekippt.

© pa/dpa/Alexander Auer

Auf diesen Sportwagen ist ein Baum gekippt und hat das Dach komplett eingedrückt.

© Kreisbrandinspektion Cham

Im Raum Cham und besondern in Traitsching wütete das Unwetter am schlimmsten - hier sind Bäume auf Gebäude umgeknickt.

© Kreisbrandinspektion Cham

Auch auf Autos sind große Äste gefallen.

© Kreisbrandinspektion Cham

Bei diesem Haus wurde das Dach stark beschädigt. Bei näherem Hinsehen erkennt man aber auch...

© Kreisbrandinspektion Cham

... welche Wucht die Hagelkörner gehabt haben müssen. Diese Jalousien sind komplett durchlöchert.

© Kreisbrandinspektion Cham

Blick aus dem Feuerwehrfahrzeug: Mit schwerem Gerät mussten Nadeln und kleine Äste von den Straßen entfernt werden.

© Kreisbrandinspektion Cham

Auch Felder wie hier dieses Maisfeld wurden zum Teil vom Hagel völlig zerstört.

© BR/Julia Ruhs

Verwüstetes Maisfeld in Kruckenberg

© BR/Julia Ruhs

Abgeknickter Mais in Kruckenberg vom Unwetter geschädigt

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!