BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Haftstrafe wegen Hass-Post im Internet | BR24

© dpa /picture alliance

Nürnberger Justizpalast

Per Mail sharen
Teilen

    Haftstrafe wegen Hass-Post im Internet

    Wegen eines Hass-Kommentars muss ein Mann aus Schwabach ins Gefängnis. Er hatte gegen Flüchtlinge gehetzt und ist bereits mehrfach vorbestraft.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der 42-Jährige war bereits in erster Instanz vom Amtsgericht Schwabach wegen Volksverhetzung zu einer sechsmonatigen Haftstrafe verurteilt worden, sagte ein Justizsprecher dem BR. Nun hat das Landgericht Nürnberg-Fürth die Berufung abgewiesen.

    Vorgeschichte war für Gericht entscheidend

    Der Mann hatte im Internet unter einem falschen Namen einen Hass-Kommentar unter einen Zeitungsartikel gegen Flüchtlinge geschrieben. Für die Richter war auch die Vorgeschichte des 42-Jährigen von Bedeutung. Er war bereits vorbestraft, unter anderem wegen Körperverletzung. Zudem war er wegen Volksverhetzung auffällig geworden.

    Urteil noch nicht rechtskräftig

    Der 42-Jährige kann gegen die Entscheidung der Berufungskammer noch Revision einlegen. Bis zum Freitag hat er Zeit, einen entsprechenden Antrag beim Bayerischen Obersten Landesgericht einzureichen. Zuerst hatten die Nürnberger Nachrichten über den Fall berichtet.