BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Damit bald ein kostenloser Corona-Schnelltest für viele Menschen möglich ist, hat das Landratsamt Mühldorf a. Inn grünes Licht für Tests durch Apotheken gegeben. Eine Apothekerin hat jetzt ein Schnelltestzentrum in Haag in Obb. eröffnet

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Haag: Apothekerin eröffnet Schnelltestzentrum in Ex-Restaurant

Bayerische Apotheken dürfen ab sofort einen Antigen-Schnelltest durchführen. Allerdings gibt es hohe Auflagen: Der Raum, in dem getestet wird, muss klar von der Apotheke getrennt sein. Eine Apothekerin in Haag in Oberbayern hatte eine kreative Idee.

Per Mail sharen
Von
  • Tanja Gronde
  • Ursula Trischler

Mindestens ein Schnelltest gratis pro Bundesbürger pro Woche, das ist das Ziel des Bundesministeriums für Gesundheit. Auch ohne Symptome darf jeder den Test durchführen, entweder selbst oder in Testcentern. Dies ist kostenlos. Eine Apothekerin aus Haag in Oberbayern zieht jetzt in ihrem Heimatort ein Schnelltestzentrum auf.

QR-Code statt Wan Tan in Haag

Apothekerin Christiane Mayerhofer hat in Haag bereits vor ihrer Apotheke und in einem Pflegeheim Schnelltest durchgeführt. Um allerdings die kostenlosen Schnelltests in hoher Zahl zu schaffen, brauchte sie ein eigenes Gebäude, das fand sich im Gewerbegebiet in Haag: ein ehemaliges chinesisches Restaurant. An den Wänden hängen noch Tapeten mit chinesischen Schriftzeichen. Gasthaustische und Stühle sind hinter einer Abdeckung aufeinandergestapelt.

Sicheres Prozedere

Das Zentrum arbeitet nach dem Einbahnstraßensystem: Anmelden online zu Hause oder, wenn es schnell gehen muss, mit QR-Code noch vor der Türe, dann bekommt man am Empfang eine Nummer ausgehändigt, aus Datenschutzgründen und einen Buchstaben A-J. Das ist der Stuhl, auf dem man für den Abstrich Platz nimmt. Der erfolgt im Nasenvorraum. "Das kitzelt ein wenig“, sagt Apothekerin Christiane Mayerhofer, "darf aber nicht weh tun. Das Ergebnis kommt dann in rund eine Viertelstunde.“

Ergebnis per Mail oder Telefon

Aufs Ergebnis warten sollen die Kunden nicht vor dem Haus. Das wird per Mail, oder - beim positiven Befund - per Telefon mitgeteilt. Außerdem werden positive Befunde dem Landratsamt gemeldet. So können Infektionsketten frühzeitig erkannt und durchbrochen werden. Das Zentrum hat die Kapazität von bis zu 120 Testungen pro Stunde.

Gebäude für Testcenter gesucht

Neben Apothekern können auch Ärzte oder Rettungs- und Hilfsorganisationen solche Schnelltests durchführen. Im Landkreis Mühldorf am Inn wird gerade geprüft, ob diese Tests auch im kommunalen Testzentrum angeboten werden können. Da die Auflagen für solche Zentren auch sind, sie unabhängig von Apotheke oder anderen Räumen durchzuführen, werden gerade leerstehenden Gebäude gesucht. Nicht jeder hat dabei so viel Glück wie Christina Mayerhofer mit dem China-Restaurant.

Tests im Wohnwagen oder in der Garage

In Peißenberg zum Beispiel gibt es einen Apotheker, der Testungen in einem Wohnwagen vor der Apotheke durchführt. In Starnberg verhandelt eine Apothekerin mit ihrem Vermieter gerade, ob sie eine Garage spontan als Mini-Testzentrum nutzen kann. Auch in Bad Aibling ist ein Schnelltestcentrum geplant, zusammen mit dem dortigen Roten Kreuz und Bad Aiblinger Apotheken.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!