Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Gute Bedingungen für Skifahrer im südlichen Oberallgäu | BR24

© BR/Andrea Trübenbacher

Skifahren ist im Allgäu noch bis mindestens Ostern auf vielen Bergen möglich. Nicht nur am Nebelhorn sind die Bedingungen gut, sondern zum Beispiel auch auf dem Fellhorn, der Kanzelwand, am Ifen, in Grasgehren und zum Teil in Bad Hindelang-Oberjoch.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Gute Bedingungen für Skifahrer im südlichen Oberallgäu

Skifahren ist im Allgäu noch bis mindestens Ostern auf vielen Bergen möglich. Nicht nur am Nebelhorn sind die Bedingungen gut, sondern zum Beispiel auch auf dem Fellhorn, der Kanzelwand, am Ifen, in Grasgehren und zum Teil in Bad Hindelang-Oberjoch.

Per Mail sharen
Teilen

Traditionell am längsten läuft der Winterbetrieb am Nebelhorn: Hier können Urlauber und Einheimische bis 1. Mai skifahren. Dann sind die Lifte und Bergbahnen auch hier für die jährlichen Revisionsarbeiten geschlossen. Noch bis Ostermontag kommen Wintersportbegeisterte am Fellhorn, der Kanzelwand und am Ifen auf ihre Kosten.

Grasgehren-Lifte bis Ostermontag geöffnet

Aber nicht nur rund um Oberstdorf laufen die Lifte in der ersten Ferienwoche: Auch in Grasgehren liegt genügend Schnee, zwischen eineinhalb und knapp zwei Meter sind es noch. Sämtliche Lifte sind hier bis einschließlich Ostermontag geöffnet.

Skifahren und Rodeln in Bad Hindelang-Oberjoch

Das gilt auch für Bad Hindelang-Oberjoch. Zwar sind nicht mehr alle Lifte in Betrieb, dafür ist im Bereich der Bergstation eine kleine Rodelbahn – mit kostenlosem Rodelverleih – präpariert.

Viele Hotels und Ferienwohnungen im Allgäu sind ausgebucht

Nicht nur rund um die Skigebiete, auch anderen Orten im Allgäu sind viele Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen schon ausgebucht. Aber einzelne Zimmer gibt es noch - es lohnt sich nachzufragen bei den Touristeninformationen oder unter ww.allgaeu.de