BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Was gegen Corona-Lagerkoller hilft: Spielen und Basteln | BR24

© BR / René Kirsch

Spielen ist wichtig und hilft gegen Langeweile.

Per Mail sharen
Teilen

    Was gegen Corona-Lagerkoller hilft: Spielen und Basteln

    Ist Ihnen auch so langweilig - daheim im häuslichen Exil? Dann spielen Sie doch mal wieder was! Am Besten mit Ihren Kindern. Spielen lenkt nicht nur vom Alltag ab, es bringt Sie auch mit ihren Kindern zusammen, sagt ein Spieleforscher aus Augsburg.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Spielen - Kinder können das stundenlang und es ist wichtig, sagt der Spieleforscher Volker Mehringer von der Uni Augsburg. Beim Malen und Basteln lernen und verfestigen zum Beispiel Grundschüler die in der Schule gelernten Buchstaben, ganz spielerisch. Das ist für Mehringer nur einer von vielen positiven Nebeneffekten des Spielens: "Spielen ist ganz eng mit Lernen verknüpft, das ist jetzt nicht nur ein Zeitvertreib."

    Coronavirus: Alles Wissenswerte finden Sie hier.

    Mehr Raum und Zeit fürs Spielen

    Der Pädagoge forscht an der Uni Augsburg zu den Auswirkungen des Spielens auf die Psyche von Kindern und Erwachsenen. "Spielen ist grundsätzlich immer wichtig", erklärt er, allerdings gerate es im Alltag oft aus dem Blickfeld. Die aktuelle Situation sei eine Chance, "dem Spiel mal wieder mehr Raum zu geben." Denn beim Spielen kommen Kinder in das sogenannte Flow-Erleben, bei dem man Raum und Zeit völlig vergisst.

    Nicht immer das neueste Spielzeug kaufen

    Gerade jetzt muss es gar nicht das neueste, beste oder tollste Spielzeug aus dem Internet sein. Der Pädagoge rät eher mal wieder die eigene Spielekiste auf dem Dachboden oder im Keller zu durchforsten: "Ich glaube, dass Spielen heute noch genauso funktioniert wie in der eigenen Kindheit. Da hilft es, sich zurückzuerinnern, was man selber gerne gemacht hat.

    Im Spiel lernt man sich gut kennen

    Wichtiger als das Spielen an sich, ist das gemeinsame Spiel von Eltern und Kindern, gerade jetzt, wo die Spielpartner der Kinder fehlen. "Gerade beim Spielen lernt man die eigenen Kinder besonders gut kennen", so Mehringer. Ganz nebenbei vergeht die Zeit beim Spielen wie im Flug und im Kampf gegen den Lagerkoller, der jetzt aufkommen wird, sei Spielen ein ganz gutes Allheilmittel.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

    Sendung

    Mittags in ...

    Von
    • René Kirsch
    • Christine Kellermann
    Schlagwörter