Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Gruppe von Jugendlichen schlägt 17-Jährigen nieder | BR24

© BR

Eine 15-köpfige Gruppe hat am vergangenen Freitag einen 17-jährigen Schüler in Landshut massiv niedergeschlagen, sodass er ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Gruppe von Jugendlichen schlägt 17-Jährigen nieder

Eine 15-köpfige Gruppe hat am vergangenen Freitag einen 17-jährigen Schüler in Landshut zu Boden geschlagen. Fünf Tatverdächtige konnten bereits ermittelt werden. Das Opfer hatte laut Polizei zuvor die Schwester eines Täters angesprochen.

Per Mail sharen

In Landshut hat eine Gruppe von 15 Jugendlichen auf einen Schüler eingeprügelt. Der 17-Jährige musste im Krankenhaus behandelt werden, durfte es mittlerweile aber wieder verlassen.

Opfer hatte Schwester eines Täters angesprochen

Zu dem Vorfall kam es, als die Gruppe von Jugendlichen den Schüler im Landshuter Stadtbad aufforderte, mit ihnen zu kommen. Zuvor hatte der 17-Jährige laut Polizei die Schwester eines Jugendlichen aus der Gruppe angesprochen. Zunächst schlug der Haupttäter dem Opfer mit der Faust in das Gesicht. Als der 17-Jährige das Stadtbad verließ, wurde er von den 15 Personen verfolgt und dann zu Boden geschlagen.

Bislang fünf Tatverdächtige ermittelt - Zeugen gesucht

Laut Landshuter Polizei konnten bereits fünf Tatverdächtige im Alter zwischen 15 und 17 Jahren ausfindig gemacht werden. Bei den restlichen Personen sind die Vornamen bekannt. Gegen sie wird wegen gefährlicher Körperverletzung und Landfriedensbruch ermittelt.

Noch werden weitere Zeugen gesucht, die den Übergriff gesehen haben. Sie sollen unter 0871/92520 melden.