Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Grünes Licht für Krankenhausneubau in Rummelsberg | BR24

© Krankenhaus Rummelsberg

Das Krankenhaus Rummelsberg

Per Mail sharen
Teilen

    Grünes Licht für Krankenhausneubau in Rummelsberg

    Der geplante Neubau am Krankenhaus in Rummelsberg wird in das Jahreskrankenhausprogramm aufgenommen. Das offizielle Schreiben der Regierung von Mittelfranken liegt der Geschäftsführung jetzt vor, heißt es in einer Mitteilung des Krankenhauses.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Damit steht fest, dass die Gelder in Höhe von rund 63 Millionen Euro im Jahr 2023 zur Verfügung stehen. Geplant ist, dass das 185 Betten umfassende Hauptgebäude, das Wichernhaus, abgerissen und durch einen Neubau ersetzt wird.

    Modernisierung rentiert sich nicht

    Als Investitionssumme stehen 84 Millionen Euro im Raum. Wann der erste Spatenstich erfolgt, ist derzeit nicht abzuschätzen. Aktuell besteht das Krankenhaus in Rummelsberg aus zwei großen Gebäuden, dem Laurentiushaus und dem Wichernhaus.

    "Nachdem wir im vergangenen Jahr leer ausgegangen sind, freuen wir uns umso mehr, dass nun Planungssicherheit herrscht. Für uns, die Menschen in der Region und die Mitarbeiter ist das eine tolle Nachricht", Krankenhaus-Geschäftsführer Frank Stauch.

    Während das Laurentiushaus Ende der 90er Jahre modernisiert wurde, rentierte sich eine Sanierung für das Wichernhaus nicht.