| BR24

 
 

Bild

Katharina Schulze und Ludwig Hartmann (Grüne)
© picture-alliance/dpa

Autoren

© picture-alliance/dpa

Katharina Schulze und Ludwig Hartmann (Grüne)

Mit 38 Abgeordneten hat sich die Fraktion der Grünen bei der letzten Landtagswahl mehr als verdoppelt. Viele sitzen zum ersten Mal im Landtag. Bei ihrer ersten Klausur wollen die Abgeordneten die Themen der nächsten Monate besprechen, so Fraktionsvorsitzender Ludwig Hartmann:

"Wir waren als grüne Fraktion bis jetzt so ein kleines Schnellboot, was inhaltlich stark agiert hat. Wir sind etwas größer geworden, haben dadurch die Chance, im ganzen Land präsent zu sein. Und daran werden wir arbeiten." Ludwig Hartmann, Grünen-Fraktionsvorsitzender

Schwerpunkt Europawahl

Inhaltlich wollen die Abgeordneten den Blick auf die Europawahl im Mai richten und sich mit der Rolle Bayerns in der EU beschäftigen. Eine Idee ist, ein "Europa der Gemeinden" zu schaffen, wie die Grünen es formulieren.

"Wir sind auch bereit, denjenigen zu helfen, die Hilfe brauchen. Das sind auch südeuropäische Länder, wo eine hohe Jugendarbeitslosigkeit ist: Was können wir da mit Partnerstädten, mit Partnerschaften machen, um die zu unterstützen, damit sie wieder gut Fuß fassen können?" Ludwig Hartmann, Grünen-Fraktionsvorsitzender

Am Freitag will die Fraktion einen Leitantrag zum Thema Europa verabschieden. Von Ludwig Hartmann kommt dazu noch der Vorschlag, Stipendien für osteuropäische und russische Studenten zu vergeben, damit sie in Bayern studieren können. Er wolle damit den Dialog zwischen Russen und Bayern ankurbeln, schließlich seien die jungen Russen nicht Schuld an den Wirtschaftssanktionen, die die EU gegen ihr Heimatland verhängt hat.

Bildungsstrategien und bayerischer Klimaschutz im Gespräch

Auch über digitale Bildungsstrategien möchten sich die Grünen Gedanken machen. Dazu haben sie die Ex-Piratenpartei-Politikerin und jetzige Grüne Marina Weisband eingeladen.

Außerdem geht es bei der Klausur der Grünen um den Vorstoß der Staatsregierung, den Klimaschutz in die bayerische Verfassung aufzunehmen. Die Grünen diskutieren konkrete Maßnahmen - denn guter Klimaschutz sei auch automatisch Hochwasserschutz, so Hartmann.